Home > Automobilia > Autoversicherung vergleichen und Geld sparen

Autoversicherung vergleichen und Geld sparen

Autoversicherungsvergleich

Autoversicherungsvergleich

Der Hochsommer hat sich in weiten Teilen Deutschlands schon längst verabschiedet, und die momentanten Witterungsverhältnisse sollten jeden Autofahrer schon einmal zumindest auf den Wechsel der Sommerreifen aufmerksam gemacht haben. Was sich in der Herbstzeit noch lohnt, ist ein Vergleich der Tarife für Kfz-Versicherungen. Denn bis zum 30. November haben Autofahrer in der Regel Zeit, ihre laufende Versicherung ordentlich zu kündigen. In einzelnen Fällen tauchen auch Versicherungsträger auf, die eine Laufzeit des Vertrags nicht nach dem Kalenderjahr, sondern nach dem Zeitjahr von 12 Monaten festlegen.

Hier reicht ein Blick in den Vertrag, um die Kündigungsfristen zu erfahren und den laufenden Vertrag rechtzeitig aufzulösen. Termingerecht ist eine Kündigung immer, unabhängig von den verschiedenen Vertragslaufzeiten, spätestens ein Monat vor dem Stichtag. Wurde also die Versicherung für den Wagen am 1.Juni abgeschlossen, sollte man spätestens bis zum Ende April des Folgejahres kündigen, um nach einem Monat eine neue Versicherung eingehen zu können. Die Auflösung des Vertrags ist auf mehreren Wegen möglich – per Postweg, Fax oder persönlich -, Hauptsache ist, dass sie bis zum Stichtag schriftlich eingereicht wird.

Die meisten Autofahrer haben in diesem Jahr noch bis zum 30. November Zeit, sich nach einer anderen günstigeren Kfz-Versicherung auch für Senioren umzuschauen. Einfach wird die Suche mit einem Versicherungsrechner. Davon werden zahlreiche im Internet angeboten wie die von Stiftung Warentest oder von einzelnen Verbraucherportalen oder man kann die Autoversicherung bei TopTarif vergleichen. Wer in der Herbstzeit etwas aufmerksam die Werbung verfolgt, wird auch über die Werbespots auf den einen oder anderen Auto-Versicherungsträger aufmerksam werden. Auch wenn ein Wechsel häufig günstiger ist, sollten Autobesitzer „trotzdem ihre Gesellschaft ansprechen und nach der Umstellung auf den aktuellsten Tarif fragen. Oft lassen sich da einige Euro sparen“, wie Thorsten Rudnik vom Bund der Versicherten rät.

Neben der ordentlichen Kündigung muss man als Autofahrer auch beachten, dass die Haftpflicht- und Kaskoversicherung nicht gemeinsam abgeschlossen werden. Es handelt sich dabei um zwei verschiedene Verträge, die unabhängig voneinander abgeschlossen werden können. Deshalb besteht die Möglichkeit, eine der beiden Verträge zu kündigen, während man den anderen fortführt.

Sollte ein Autofahrer die Kündigungsfrist überschreiten, ist es ab dem 01. Dezember nicht mehr möglich, eine ordentliche Kündigung einzureichen. Im Falle einer Prämienerhöhung ist dem Kfz-Halter jedoch auch eine außerordentliche Kündigung erlaubt.

Categories: Automobilia Tags: ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks