Home > Autohändler > Ansehen, aussuchen, abfahren – die IAA auf dem Prüfstand

Ansehen, aussuchen, abfahren – die IAA auf dem Prüfstand

Die IAA in Hannover - flickr.com/storem

Automobile üben auf viele Menschen eine große Faszination aus. Darüber hinaus sind Automobile ein Milliardengeschäft, welches gerade für die Wirtschaft hierzulande von besonderer Bedeutung ist. Geht es der Automobilbranche schlecht, so geht es meist der ganzen Wirtschaft schlecht. Um beide Dinge zusammenzuführen, das Interesse der Allgemeinheit an Autos wie auch das Geschäftsinteresse der Autofirmen, gibt es in Deutschland die Internationale Automobil-Austellung (IAA).

Die IAA findet alle zwei Jahre aufs Neue statt. Die Veranstaltungsorte sind entweder Frankfurt am Main oder Hannover. Auf der Automobilausstellung präsentieren die Autofirmen ihre Neuwagen und geben einer interessierten Öffentlichkeit Einblicke in die neuesten Trends und Entwicklungen in der Automobilszene Ausrichter der IAA ist immer der Verband der Automobilindustrie.

Dieses Jahr fand die 64. Internationale Automobilmesse zwischen dem 15. und 25. September in Frankfurt am Main statt. Zahlreiche Händler aus dem In- und Ausland nutzen wieder einmal die Gelegenheit, die neuesten Automodelle zu präsentieren. Es fällt dabei auf, dass sich das Angebot der IAA immer weiter differenziert.

Es ist dabei keineswegs mehr so, dass nur Autofreaks oder Freunde besonders teurer und ausgefallener Modelle auf ihre Kosten kommen sollen. Vielmehr ist fast für jeden etwas dabei. Alle möglichen Fahrzeugklassen sind somit auf der IAA vertreten gewesen, vom Geländewagen über den Kleinwagen über den Familienwagen bis zum Hobbyrennwagen. Besonderes Anliegen der letzten IAA war die Beschäftigung mit dem Aspekt des Energiesparens. Vor diesem Hintergrund wurden viele Modelle mit alternativen Antriebsstoffen vorgestellt. Zu diesen Antriebsstoffen zählen vor allem Hybrid- und Elektroautos.

Die kommende IAA in Hannover wird sicherlich auch diesen Aspekt des Energiesparens besonders betonen, da auch die Besucher ein immer stärkeres Interesse für dieses Thema erkennen lassen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks