Home > Autopflege > Auch in der Pollenzeit befreit und sicher Autofahren

Auch in der Pollenzeit befreit und sicher Autofahren

cc by public-domain-image.com / John Sullivan

Jetzt freut man sich so sehr auf die helle Jahreszeit nach dem dunklen Winter. Doch kaum sind die ersten Frühlingsboten unterwegs, fangen viele Menschen an zu leiden. Der lästige Heuschnupfen plagt die Menschen. Bei dem einen mehr bei dem anderen weniger. Neben den bereits bekannten Verhaltensweisen, wie feuchtes Wischen und Säuberung der Kleidung und vor allem der Haare, kann man aber auch im Auto für klare und saubere Luft sorgen. Auch hier ist ein regelmäßiges Saugen des Innenraums von Nöten und auch die Reinigung der Armaturen mit einem feuchten Tuch. Die Fenster sollten geschlossen bleiben. Auch der Staub- bzw. Pollenfilter sollten im Fahrzeug funktionieren und sauber sein. Nicht nur die quälenden Pollen, auch viele Schadstoffe filtert das System aus der Luft, bevor diese in den Innenraum des Wagens eintreten kann. So können Niesattacken und tränende Augen sowie Atembeschwerden vermieden werden. Man landet sogar bei einer Niesattacke bei einer fahrenden Geschwindigkeit von 50 km/h für 13 Meter in einem Blindflug. Und dies kann nicht nur sehr gefährlich sein, es kann sogar sehr böse enden, für Fahrer, Beifahrer sowie Passanten. Und die Versicherung zahlt auch nicht.

Damit also auch während der Autofahrt in der Pollenzeit gut und konzentriert die Fahrt durchgeführt werden kann, ist es wichtig, dass ein Pollenfilter im Auto vorhanden ist. Viele neuere Modelle verfügen über einen solchen Pollenfilter standardmäßig. Wo er dann aber nicht serienmäßig vorhanden ist, so kann dieser jederzeit aber nachgerüstet werden. Das kostet im Versandhandel oder im Zubehörladen je nach Automarke nicht viel. 8 bis 10 Euro sind der Durchschnitt. Auch der Austausch mit Aktiv-Kohlefilter sind sehr zu empfehlen. So ist man gleich gegen gasförmige Schadstoffe, wie Benzol, Stickstoffdioxid oder Ozon geschützt. Diese Filter sind ein wenig teurer und bewegen sich preislich bei ungefähr 25 Euro. Gewechselt werden sollten die Filter einmal pro Jahr, am besten bevor die akute Pollenzeit beginnt. Für diejenigen, die sich nur vor den Schadstoffen schützen möchten und nicht dem Heuschnupfen ausgeliefert sind, gilt die Regel des Austauschs nach 30.000 gefahrenen Kilometern. Somit ist nicht nur ein guter Schutz vor den lästigen Pollen gewährleistet, auch viele Bakterien, die sich gerne in den Filtern absetzen, werden somit ausgeschaltet.
Categories: Autopflege Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks