Home > Fahrwerk > Der Allradantrieb

Der Allradantrieb

Der Allradantrieb wird im Volksmund überwiegend als Allrad bezeichnet. Bei ihm handelt es sich um eine spezielle Antriebsart des Fahrzeuges. Im Vergleich zu anderen Antriebsformen wird bei dem Allradantrieb die vorhandene Antriebskraft auf alle Räder, die den Boden berühren, übertragen. Aus verschiedensten Gründen kann ein Allradantrieb heute bei Fahrzeugen eingesetzt werden. Überwiegend findet er jedoch in den Modellen Anwendung, die für schwieriges Gelände ausgelegt sind, da durch seine Funktionsweise der Schlupfwinkel entscheidend minimiert wird. Sowohl in reinen Straßenfahrzeugen als auch in Geländewagen greift man heute in der Autoindustrie auf den Allradantrieb zurück und versucht durch diesen die Sicherheit in einem Fahrzeug zu erhöhen. Durch diese Antriebsform kann sowohl das Über- als auch Untersteuern von einem Fahrzeug vermieden werden.
Meist kommt der Allradantrieb bei Fahrzeugen zum Einsatz, die über einen Front- oder einen Heckmotor verfügen. Bei einem Mittelmotor wird vor allem wegen dem Kostenaufwand auf diesen Antrieb verzichtet. Zudem lässt er sich auf Grund des geringen Platzes nur sehr schwer realisieren. Ein Allradantrieb hat vor allem beim Fahren entscheidende Vorteile, allerdings lassen sich bei dieser Antriebsform auch Nachteile konkretisieren. Diese beziehen sich insbesondere auf das hohe Fahrzeuggewicht, das durch diesen Antrieb entsteht. Zudem sind die Produktionskosten meist sehr hoch, sodass auch die Fahrzeuge mit einem Allradantrieb entsprechend teuer sind. Desweiteren muss auf Grund der Technik mit einem gewissen Mehrverbrauch gerechnet werden. Bei einzelnen Modellen minimiert sich außerdem das Kofferraumvolumen, wodurch es bei einzelnen Vorhaben zu einem deutlichen Nachteil kommen kann.
Unerfahrene Fahrer verbinden mit dem Allradantrieb zudem auf nassen und vereisten Straßen sehr schnell ein unsicheres Fahrgefühl. Gerade beim Bremsen kann es zu gefährlichen Situationen kommen, da keine kürzeren Bremswege vorhanden sind.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks