Home > Karosserie > Stufenheck gilt wieder als chic

Stufenheck gilt wieder als chic

Es ist nicht lange her, da wurde die Limousine von Seiten der Autofahrer als spießig bezeichnet. Dieses Bild hat sich zuletzt gewandelt und so konnte das Stufenheck wieder zu einem Modell avancieren, das man heute tatsächlich mit ruhigem Gewissen als chic bezeichnen kann. Verantwortlich dafür sind die Hersteller der Automobilbranche. Sie zeichnen die Limousine heute schnittiger denn je. Doch nicht nur auf optischer Ebene kann die Limousine wieder begeistern. Immer häufiger zeigt sich das Stufenheck letzten Endes auch mit einer ansprechenden und ebenso sportlichen Motorisierung. All das sind Aspekte, die dem Stufenheck heute zu einer wahren Wiedergeburt verhelfen. In der Vergangenheit handelte es sich bei der Limousine um ein Modell, das in erster Linie von der älteren Klientel gefahren wurde.

Die Gründe dafür sind sicherlich verschieden. Doch recht schnell wurde sie als spießig abgetan. Zu Vorzeigebeispielen in diesem Bereich entwickelten sich in erster Linie Modelle wie der VW Jetta und der Ford Mondeo. Gleich mehrere Hersteller haben in den vergangenen Wochen neue Limousinen vorgestellt, mit denen sie ihr Angebot in der Kompaktklasse erweitern möchten. Unter ihnen war auch der deutsche Hersteller Mercedes. Mercedes enthüllte im vergangenen Monat auf der Messe Auto China in Peking sein Konzept Style Coupé. Technisch basiert es auf der A-Klasse des Herstellers. Mit einer Länge von 4,64 Metern soll es sich jedoch zum kleinen Bruder der C-Klasse entwickeln können.

Categories: Karosserie Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks