Home > Automobilia > Audi A1 jetzt mit Dreizylinder

Audi A1 jetzt mit Dreizylinder

cc by wikimedia / Nozilla

cc by wikimedia / Nozilla

Audi hat einen Supermini. Der kleinste in der Modellpalette wird seit 2010 auf der Plattform des VW Polo V produziert. Motorisiert ist der Audi A1 mit Vierzylinder-„TFSI“-Front-Motoren: 1,0 bis 2,0-l-Benziner mit 63 bis 188 kW oder 1,4–2,0-l-Diesel mit 66 bis 105 kW Leistung. Das Drehmoment bringt beim 1,2-l-Benziner ein Fünfgang-Schaltgetriebe und beim 1,4-l ein Sechsgang-Schaltgetriebe auf die Vorderräder. Serienmäßig haben die 1,4-l-Kompressor-Turbo- und 1,8-l-Turbolader ein 7-Gang-S-tronic Doppelkupplungsgetriebe. Die Diesel haben Fuenf-oder Sechsgang-Schaltgetriebe oder optional die S-tronic. Die ist auch für die anderen 1,4-l-Benziner auf Wunsch erhältlich Beim 1,4 TFSI COD werden im Teillastbetrieb zwei Zylinder abgeschaltet. High Tech Systeme tragen zur Verbrauchsoptimierung bei. Der A1 spart Sprit durch eine Start-Stopp-Automatik und die Bremserergie-Rückgewinnung. So verbraucht der kleine Benziner 5,1 Liter Super/100 km, der kleine Diesel 3,8 Liter.

Ausstattungen nach Wunsch und Budget

Die Ausstattung „Attraktion″ ist die Basis-Variante mit serienmäßigem CD-Radio, Seitenairbags und Start-Stopp-System. Dazu gibt es die „Ambition″ mit Fahrerinformationssystem Sportsitzen, Sportlederlenkrad und gibt beim Fahrwerk und mit 16-Zoll-Alurädern sportliches Ambiente. Die Zusatzpakete sind das S-line-Sportpaket und das S-line-Exterieurpaket für außen sowie „media style″-Paket mit einem 6,5-Zoll-Bildschirm, LED-Innenbeleuchtung und Bluetooth, iPod und MP3-Anbindung.
Erhältlich sind in Ergänzung Xenonscheinwerfer für das Tagfahrlicht, automatische Fernlichtabblendung und die LED Rückleuchten. Der Autoscout24 Blog berichtet noch ausfführlicher über Varianten und Ausstattung des neuen Audi A1.

Karosserievarianten

Zu Produktionsbeginn kam der A1 ausschließlich als dreitüriges Schrägheck-Modell. Im Februar 2012 folgte die fünftürige A1 Sportback Version. Er ist dabei breiter geworden, die Dachlinie wurde nach hinten geschoben bei mehr Kopffreiheit im Fond und die Länge blieb unverändert. Der Sportback bietet die gleiche Qualität wie der Dreitürer und die gleichen Ausstattungen.

Die neuen Motoren vom Feinsten

Audi bietet bietet ab 2015 zwei neue Motoren an: Audis kleinster jetzt mit Dreizylinder. Ein 1,0-l-Benziner kommt i, ersten Quartal 2015 mit 70 kW mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe oder optional der 7-Gang-S-tronic. Das maximale Drehmoment des Motors liegt mit 160 Newtonmetern bei 1500 bis 3500 Umdrehungen pro Minute. Sein CO2 Ausstoß beträgt 99 Gramm pro km. Nochmal gesenkt wurde der Verbrauch des Grundmotors um einen halben Liter auf 4,3 Liter Superbenzin pro 100 km gesenkt. Dazu gibt es einen neuen 1,4-l-Diesel seit November 2014 mit dem Fünfgang-Schaltgetriebe oder der S-tronic. Sein Drehmoment liegt wie beim Vierzylinder TDI mit gleicher Leistung bei 230 Newtonmetern bei 1500 bis 2500 Umdrehungen pro Minute. Der Diesel mit Rußpartikelfilter stößt 89 bis 95 g CO2 pro km aus. Beide Motoren sind nach der Schadstoffklasse Euro 6 zertifiziert. Er verbraucht nur 3,4–3,6 Liter und gehört damit zu den ultra-sparsamen Motoren. Auf 100 km/h kommt der Diesel in 11,4 bis 11,6 Sekunden wie beim Vierzylinder bei einer Spitze von 180 km/h.

Der Facelift

Der A1 und der A1 Sportback erhalten neben dem Facelift an Front und Heckschürze eine die elektromechanische Servolenkung. Ein Fahrdynamik-System kann die Motoreigenschaften und Federung verändern Für die Lüftungsklappen innen können unterschiedliche Farben geordert werden. Dazu gibt es neue Ausstattungslinien und Dekorfolien zum Aufkleben für das Außendesign.

 

Categories: Automobilia Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks