Home > Autopflege > Mit Autoschutzdecken zu besserem Schutz für innen und außen

Mit Autoschutzdecken zu besserem Schutz für innen und außen

Die Indoor und Outdoor Abdeckungen für das Auto werden benötigt, um Fahrzeuge vor Schmutz, Schnee, Eis und sonstigen Umwelteinflüssen zu schützen. Auch der Wert des geliebten Autos bleibt somit lange erhalten, auf hohem Niveau, denn zerschlissene Autositze durch den Hund verursacht, sind mit Sicherheit keine Wertsteigerung.

Welche Varianten gibt es?
Es gibt unterschiedliche Autoschutzdecken und wichtig ist hier lediglich die Zweckbestimmung, wofür die Decke oder Plane dienen soll. Die Einen wollen Ihren Sportwagen oder Cabriolet in der Garage vor Staub und Schmutz schützen, die Anderen außerhalb im Carport. Wer einen Hund hat, möchte in jedem Fall seine Polster vor den Hundehaaren und Kratzer der Klauen schützen. Handwerker, die Ihr Werkzeug im Kofferraum aufbewahren, schützen diesen mit einer Kofferraum-Abdeckplane, denn bei einem Wiederverkauf kommt der desolate Kofferraum nicht gut an. So gibt es unterschiedliche Gründe, wofür so eine Autoschutzdecke zu gebrauchen ist.

Worauf sollte man beim Kauf achten?
Alle Autodecken und Planen werden auf Ihre Art strapaziert und so entscheidet die Qualität letztendlich auch über die Lebensdauer. Ein Sprichwort sagt: „Wer billig kauft, kauft zweimal“. Gerade im Sommer und bei Minustemperaturen leiden die Autodecken extrem, daher sollte weder auf den Preis, dafür mehr auf die Qualität wert gelegt werden. Für den Endverbraucher ist der Unterschied nicht immer gleich sichtbar. Die günstigen Decken und Planen werden in der Regel aus den billigsten und einfachsten Materialien hergestellt und in Einheitsgröße über Discounter verkauft.

Hingegen hochwertige Materialien im Bereich der Autoschutzdecken ausschließlich den Ansprüchen der Verwendung gerecht werden sollen. Minderwertige Decken können sogar kontraproduktiv sein, da sich unter einer solchen Bedeckung leicht Kondenswasser bilden kann, was wiederum zu einer Korrosion am Auto oder gar Motorrad führen kann. Gute Decken sind atmungsaktiv und leiten die Feuchtigkeit nach außen ab. Wer also etwas Vernünftiges kaufen will, sollte sich auf spezialisierten Seiten wie www.kfz-schutzdecken.de umsehen und dort seine Autoschutzdecke kaufen.

Die Autoschutzdecke für den Kofferraum
Bei einem Caravan sitzt der Hund in der Regel hinten. Hier bietet die Schutzdecke dem Hund eine gute und recht hohe rutschfeste Sicherheit.
Vorteile:
• schnelle und einfache Befestigung an den Kopfstützen, dank verstellbarer Gurte
• schützt den Kofferraum vor Hunde / Katzenhaare und Dreck
• die längere Deckenseite zum Kofferraum verhindert, dass durch den Hund Kratzer an den Stoßfänger des Autos gelangen.
• gepolsterte Decke für den Hund bei einer längeren Fahrt
• Größe: B X T: ca. 100 x 65 cm

Autoschutzdecken für die Polsterung im Innenbereich des Autos
Es gibt kaum eine Fahrt mit dem Auto, wo Bello nicht dabei ist. Leider hinterlässt der Hund deutliche Spuren am und im Auto durch seine Krallen und seinem Fell. Verhindert lässt sich dieser Zustand mit einer Hunde- Autodecke. Zum einen fühlt sich der Hund darauf pudelwohl und Schaden kann er auf der Decke auch nicht anrichten. Die Autopolster bleiben verschont und nach der Fahrt gestaltet sich der Innenraum, als wäre dort niemals ein Hund zu Gast gewesen. Es würde wahrscheinlich auch ohne Autoschutzdecke gehen, nur lassen sich die Hundehaare schwer entfernen und eventuelle Kratzer lassen sich nicht beseitigen, daher ist vorbeugen besser als heilen. Hinzu kommt, dass der Hund nach kurzer Zeit die Decke als sein eigen ansieht und so immer weiß, wo er im Auto hingehört.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks