Home > Allgemein > Rückrufaktionen von Citroen und Ferrari

Rückrufaktionen von Citroen und Ferrari

In diesen Tagen müssen gleich zwei große Autohersteller einen Teil ihrer Kunden zur Nachbesserungen in die Werkstatt bitten. Sowohl bei Ferrari als auch bei Citroen sind im Nachhinein Fehler entdeckt worden, die nun zu einer deutschlandweiten Rückrufaktion führen.

Bei Citroen werden insgesamt 22 201 Fahrzeuge der Modelle C2, C3 und C3 Pluriel noch einmal in die Werkstatt gerufen. Es handelt sich um Autos aus dem Bauzeitraum von Oktober 2006 bis zum März 2008, bei denen Probleme mit der Steuergerät-Software auftauchen bzw. auftauchen könnten. Dadurch kann es zu Schwierigkeiten beim An- und Ausschalten der Beleuchtungsanlage kommen.

Ferrari hat es da noch ein bisschen dicker erwischt. Weltweit werden 9.000 Ferrari F355 vorübergehend aus dem Verkehr gezogen. Sie stammen aus dem Bauzeitraum von 1994 bis 1999. Man nimmt an, dass hier durch eine nichtautorisierte Werkstatt unfachgerechte Arbeiten am Motor durchgeführt wurden, wodurch ein Metallchip Reibung verursacht und Kraftstoff an Leitungen austreten kann.

Categories: Allgemein Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks