Home > Styling > SQuba von Rinspeed – Das erste Unterwasserauto der Welt

SQuba von Rinspeed – Das erste Unterwasserauto der Welt

Wahrscheinlich seit es Autos gibt, spukt der Gedanke, dass man mit den Fahrzeugen auch unter Wasser fahren können müsste, in den Köpfen der Menschen herum. Viele haben versucht das Unterwasserauto zu realisieren und auch die Macher von James Bond waren natürlich von dieser Idee fasziniert.

Im letzten Jahr ist es der Schweizer Kreativschmiede Rinspeed dann gelungen. Der sQuba war geboren. Es ist das erste Auto, mit dem man sich tatsächlich unter Wasser bewegen kann und danach einfach an Land weiterfahren, oder eben umgekehrt.

Der sQuba ist ein Elektroauto und an Land rund 120 km/h schnell. Unter Wasser bewegt man sich zwar etwas langsamer, genauer gesagt mit nur 3 km/h, aber dabei hat man wahrscheinlich eh so viel zu gucken, dass man gar nicht schneller fahren möchte… 😉

Der Antrieb im nassen Element erfolgt dann mit zwei Propellern, sowie zwei Jetstreams neben den Türen. Die Karosserie ist wasserdicht, so dass kein Wasser in die Baugruppen eindringen kann.

Nur eine Tatsache sollte man noch erwähnen bzw. irgendwann auch verbessern: Es handelt sich beim sQuba um ein Cabrio, d.h. die Insassen bleiben auf keinen Fall trocken und sollten sich auch Beatmungsgeräte mit Sauerstoff mitnehmen…

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks