Home > Automobilia, Neuwagen > GM setzt auf Pick-Up-Trucks – Erneute Fehlentscheidung?

GM setzt auf Pick-Up-Trucks – Erneute Fehlentscheidung?

GMImmer wieder wurde General Motors von Kritikern vorgeworfen, dass sie vor allem aufgrund ihrer fehlgeschlagenen Modellpolitik in die Insolvenz gehen mussten. So wie es aussieht hat das Unternehmen immer noch nicht wirklich dazu gelernt, denn ihre neueste Investition klingt in Zeiten von steigendem Umweltbewusstsein und Finanzkrise fast schon wie ein schlechter Witz.

Gerade hat Konzernboss Ed Whitacre eine Milliarde Dollar zur Entwicklung neuer Pick-Up-Trucks freigegeben. Das etwas veraltete Angebot an Geländewagen soll wohl kräftig aufgemöbelt werden.

Alles schön und gut, wenn momentan nicht die meisten Amerikaner Kleinwagen kaufen würden und Spritsparen, sei es der Umwelt oder dem Portemonnaie zur Liebe, gerade fast schon ein neuer Trend ist. Und genau in diesen Zeiten setzt ein Unternehmen wie GM, das dringend wieder auf den grünen Zweig kommen muss, auf riesige Spritschleudern?!

Naja, wer weiß, ob für manche in dem Konzern eine Milliarde Dollar nicht bloß Peanuts sind…

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks