Home > Elektroautos > Elektroauto Auto der Zukunft – Marktübersicht

Elektroauto Auto der Zukunft – Marktübersicht

Mercedes BlueZero

Mercedes BlueZero

Das Elektroauto ist wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, da es eine Alternative zu den Fortbewegungsmitteln, die mit Verbrennungsmotoren angetrieben werden, darstellt. Das Elektroauto ist Fahrzeug das mit Hilfe von elektrischer Energie, also Strom angetrieben wird. Unterscheiden kann man die Elektroautos durch die unterschiedliche Art, wie dem elektronischen Antrieb die notwendige Energie zur Verfügung gestellt wird. Die Antriebsenergie wird in aufladbaren Akkumulatoren mitgeführt.

So gib es Brennstoffzellenfahrzeuge, Fahrzeugen mit dieselelektrischen Antrieb und serielle Hybridelektrokraftfahrzeuge, welchen verschiedene Kraftstoffe als Primärenergie für die Gewinnung des Antriebsstromes nutzen. Es gibt auch Fahrzeuge mit Gyroantrieb oder mit Solarzellen.

Vorteile hat der Elektroantrieb gegenüber Verbrennungsmotoren durch seinen viel höheren Wirkungsgrad und seine vorteilhafte Drehmoment– und Leistungscharakteristik. Weiterhin zeichnet sich der Elektroantrieb durch die Einfachheit seines Antriebstranges und durch die fast vollständige lokale Emissionsfreiheit im Betracht auf Schadstoffen oder Lärm aus.
Nachteil von aktuellen ausgeführten Elektrofahrzeugen ist ihre geringe Reichweite. Hier erlebt im Moment die Akkumulatorentechnologie einen großen Boom und eine intensive Weiterentwicklung.
Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts bis Mitte der Fünfziger Jahre wurden an der Entwicklung von Elektroautos gearbeitet und welche hergestellt. Doch die Fahrzeuge mit den schweren Akkumulatoren wurden von den Automobilen mit Verbrennungsmotoren verbannt.

Verwendung fanden die Elektroautos mehr im wirtschaftlichen Bereich, z.B. als Lieferwagen für tägliche Anlieferung von Milchflaschen oder als Briefkastenentleerungsfahrzeuge.
Durch die Ölkrise in den 90. Jahren erlebten Elektromotoren im Automobilbau eine Renaissance. Diese wird noch verstärkt mit dem Bewusstsein, das die Ölvorräte in geraumer Zeit erschöpft sein werden.
Also wird in der Automobilindustrie nach Alternativen gesucht. VW versuchte es mit dem Golf CitySTROMer, einer Elektroversion des Golfes. Während Peugeot den PSA Peugeot Citroen produzierte, baute General Motors den General Motors Electric Vehicle 1, GM EV1.

Die Entwicklung von Elektroautos lässt sich grob in folgende Trends unterscheiden.
Die Nutzung als Industriefahrzeuge wie elektrische Lastkarren und automobile Flurfödergeräte. Der Bau von Leichtelektromobilen mit sparsamen Umgang der Energie und befriedigenden Reichweite , wobei derSchwerpunkt einmal auf Stadtfahrzeuge und anderseits auf autobahntauglichen Elektrofahrzeugen gelegt wird. Weiterhin wird der Umbau von herkömmlichen Fahrzeugen zu Elektrofahrzeugen in Betracht gezogen. Sehr notwendig für die weitere Erforschung und Weiterentwicklung sind natürlich die Studien- und Experimentalfahrzeuge als Prototypen für die nächste Generation von Autos.
So bieten folgende Autohersteller schon heute Elektroauto an, Think Global den Think City, Citysax Deutschland den Cintax , die Luis AG den LuisFree, die REVA Electric Car Company den Reva und Tesla Motors den Sportwagen Tesla Roadster an. Bei der Audi AG wird an den R8 E-Tron gearbeitet, während Mercedes den Bluezero entwickelt.

Alle renommierten Automobilhersteller arbeiten an der Entwicklung von Elektroautos, weil das Umweltbewusstsein der Menschheit sich geändert hat und die Ressourcen von Eröl und Ergas nicht unerschöpflich sind.
Die Preise für ein Elektroauto können schwanken zwischen 1000,-€ bis hin zu 55000,- €. Ausschlaggebend für den Preis ist vor allen die Reichweite und die Ausstattung der Fahrzeuge. Wie bei jeden Autoverkauf kommt es auf die speziellen Wünsche der Kunden an.

So kann das Modell Hotzenblitz 2 Mann befördern Die Batterieladung kann für 70- 100 km weit reicht und einen Höchstgeschwindigkeit von 120 km erzielt werden.
Während der City El nur eine Höchstgeschwindigkeit von 5o km/h erreichen kann und seinen Reichweit auf 50 km beschränkt ist. Er bietet nur für einen Person Platz.
Anders bietet das Modell Stromos vier Sitzplätze. Seine maximale Geschwindigkeit beträgt 120 km/h und hat eine Reichweite von 70-100 km. Die Serie ist zum Beispiel mit elektrischen Fensterhebern, Zentralverrieglung, Servolenkung oder ABS bestückt. Auch ist dieses Modell mit Klimaanlage, Standheizung oder Airbag für Fahrer und Beifahrer ausgestattet.
Wer sich für ein Elektroauto entscheidet, sollte sich davor informieren, dass das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Wichtig sind auch die Informationen, welche Förderungen beim Kauf eines Elektroautos bewilligt werden.

Categories: Elektroautos Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks