Home > Reifen > Winterreifen-Pflicht gilt ab 29. November 2010

Winterreifen-Pflicht gilt ab 29. November 2010

Nachdem die Bereifung während des Winters bislang sehr unkonkret gestaltet war, wird es nun zu einer entsprechenden Neuregelung kommen. Durch die neue Winterreifen-Pflicht, die ab 29. November 2010 gelten wird, sind ausschließlich Winter- und Ganzjahresreifen bei Glatteis, Schneematsch, Schneeglätte und Reifglätte zugelassen. Im Zuge der Winterreifen-Pflicht hat die Bundesregierung auch die Bußgelder erhöht. Autofahrer, die während dieser Straßenverhältnisse mit Sommerreifen unterwegs sind, müssen mit deutlich höheren Bußgeldern rechnen. Die Bußgeldhöhe wurde von bislang 20 auf 40 Euro erhöht.

Doch obwohl das zuständige Ministerium lange an der Winterreifen-Pflicht gearbeitet hat, gestaltet sich diese auch weiterhin vage. Nach den Einschätzungen von ADAC und AvD kann es sich dabei ausschließlich um eine Übergangslösung handeln. Der ADAC erklärte, dass es sich bei der neuen Regelung nicht um den großen Wurf handelt. Dem neuen Gesetz mangelt es abermals an einer genauen Definition von Winterreifen. Nach den Aussagen der Regierung sollen ausschließlich die Winter- oder Ganzjahresreifen zugelassen sein, die den Anforderungen der im Jahr 2005 überarbeiteten EU-Richtlinie entsprechen. Trotz der neuen Winterreifen-Pflicht sind Ganzjahresreifen auch weiterhin erlaubt.

Nach dem neuen Gesetz sind Ganzjahresreifen für die winterlichen Straßenverhältnisse zugelassen. In der neuen Regelung wird darauf hin gewiesen, dass  auf den Reifen der Zusatz M+S zu finden sein muss. Dessen Verwendung unterliegt nach Angaben des AvD aber keinerlei Mindestanforderungen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks