Home > Automobilia, Neuwagen > Marke setzen – Neue, coole Porsche Werbekampagne

Marke setzen – Neue, coole Porsche Werbekampagne

Marke setzen – Der neue Porsche Werbespot ist faszinierend. Weit ab von üblichen TV-Werbungen für Automobile welche sich auf innovative Fakten des beworbenen Models begrenzen. Der Spot erzählt eine Geschichte, eine so alltägliche Geschichte, dass sich nahezu jeder damit identifizieren sollte.

Ein kleiner Junge und sein Vater genießen einen Nachmittag im Park, flippen Steine in einem Teich, spielen Fangen. Während der Vater auf einer Parkbank eine Zeitung liest,beobachtet der etwas gelangweilte kleine Junge einen Hund, welcher an einen Baum uriniert. Es scheint für den kleinen keinerlei Sinn zu ergeben.


Die urinierenden Hunde lassen den Kleinen nicht los, nach einem Besuch in einer Eisdiele entdeckt er noch einmal einen. Daraufhin kann er sich die Frage warum Hunde das tun würden nicht verkneifen.

Sein Vater antwortet ihm, dass es schlaue Hunde seien, die durch anpinkeln eines Baums zeigen wollen, dass er ihnen gehört.
In der nächsten Szene drückt der kleine Junge seinem Vater kommentarlos sein Eis in die Hand und rennt aus dem Bild.
Als die Kamera nachgeschwenkt hat, sieht man das der Kleine zu einem silbernen Porsche gerannt ist, und im Begriff ist das Auto anzupinkeln. Sein Vater kann das gerade noch verhindern, erntet aber nur Unverständnis von seinem Sohn. Er kann nicht verstehen, dass dieser clervere Hundetrick für ihn nicht funktioniert.

Im Ganzen betrachtet ist dieser Werbespot voll subtiler Eleganz.
Porsche hat es nicht nötig mit seinem Namen zu protzen, mit Innovationen aufzutrumpfen, der Name Porsche setzt das voraus. Desshalb begnügt sich dieser Spot das Image der Marke Porsche zu untermalen.

Jeder möchte einen haben, jeder weiss wie ein Porsche aussieht, vom kleinen Jungen in der Werbung bis zum alten Herren. Porsche setzt den Titel des Spots gelungen um, und setzt sicherlich eine Marke im Kapitel stilsichere Werbung.

Categories: Automobilia, Neuwagen Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks