Home > Sicherheit > Nächster Rückruf bei Toyota

Nächster Rückruf bei Toyota

Der Autobauer Toyota hat auch weiterhin mit Rückrufen zu kämpfen. Wie der japanische Automobilhersteller nun bekannt gab, müssen erneut Millionen Autos in die Werkstätten. Für Toyota ist es 2011 bereits der zweite Rückruf. Für Aufsehen sorgt der Grund der aktuellen Aktion. So sorgen die Fußmatten bei Fahrzeugen der Marken Toyota und Lexus erneut für Probleme. Wie eine Sprecherin des weltgrößten Autobauers mitteilte, können die fehlerhaften Fußmatten und Fußraumverkleidungen dazu führen, dass das Gaspedal blockiert. In den USA konzentriert sich der Rückruf auf Fehler an den Fußmatten. Hingegen sind es in Europa fehlerhafte Fußraumverkleidungen, die dem Autobauer zu schaffen machen.

In Europa konzentriert sich der Rückruf auf den Lexus RX und schließt knapp 37.200 Autos ein. Allein in Deutschland sind 4900 Autos von der Aktion betroffen. Die Sprecherin von Toyota betonte, dass es sich bei dem Rückruf in Europa lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme handelt. Bislang kam es jedoch noch nicht zu Kundenbeschwerden. Mit Blick auf den Rückruf in den USA besteht der Verdacht, dass Fußmatten in den Autos eingesetzt wurden, die nicht original sind. Im vergangenen Jahr machte Toyota mit einem Massenrückruf auf sich aufmerksam. Rund zehn Millionen Fahrzeuge waren zum damaligen Zeitpunkt von dem Rückruf betroffen. Der Grund waren rutschende Fußmatten und klemmende Gaspedale.

Categories: Sicherheit Tags: , , ,