Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Autoversicherung’

Wann am besten die Autoversicherung wechseln?

12. August 2016 Keine Kommentare

Renault Scenic xMOD

Renault Scenic xMOD

Jedes Jahr im Herbst laden die Anbieter zu einem Vergleich der Kfz Versicherung ein, um neue Kunden zu gewinnen. Die meisten Kunden wechseln den Anbieter der Kfz Versicherung, da es bei den Autoversicherungen enorme Unterschiede in Preis und Leistung gibt. Alle Personen, die einen Wechsel Ihrer Kfz-Versicherung planen, sollten unbedingt einen Preisvergleich durchführen. Dann muss eine Entscheidung getroffen werden, welche Leistungen und welchen Umfang die neue Versicherung anbieten soll. Zudem müssen Sie auch auswählen, ob Sie eine Kfz-Haftpflichtversicherung oder einen Komplett-Schutz haben möchten und gerade für Fahranfänger gibt es Einiges zu beachten. Auch wer in Gebieten wohnt, die von Überschwemmungen betroffen sein könnten, sollte sich erkundigen ob diese Schäden von der KfZ-Versicherung übernommen werden.

Wie kann ich die Versi­che­rung ­wechseln?
Der Wechsel ist ganz einfach. Es gilt nur zu beachten, dass der 30.11 eines jedes Jahres der Kündigungs-Stichtag ist. Bis zu diesem Datum, muss bei dem bisherigen Versicherer eine schriftliche Kündigung zugestellt durch die Post oder per Fax eingegangen sein. Wegen dieses Stichtags verschicken einige Anbieter die Beitragsrechnung bewusst erst sehr spät, damit dem Kunden ein Beitragsvergleich erschwert wird und dieser nicht zu einem anderen Anbieter wechselt.

Haben Sie Ihren Vertrag fristgerecht schriftlich gekündigt, ist dieser am 01.01. um 0:00 Uhr zu Ende. Wichtig ist, bis zu diesem Zeitpunkt brauchen Sie unbedingt einen neuen Vertrag. Aus diesem Grund sollten Sie sich bereits eine geräumige Zeit vor dem Stichtag umsehen, um nicht unter Zeitdruck zu geraten. Kündigen Sie rechtzeitig, hat auch der Versicherer genügend Spielraum Ihnen eventuell ein preiswerteres Angebot zu machen und Sie sparen sich vielleicht einen Wechsel.

Was ist noch wichtig?
Ist die Kündigung rechtzeitig eingetroffen, bestätigt Ihnen diese ihr bisheriger Versicherer. Darüber hinaus bekommt die Zulassungs­behörde die Information, dass der Versicherungsschutz zum Ende des Jahres beendet ist. Der neue Versicherer informiert nach erfolgtem Vertragsabschluss die Behörde über die Übernahme des Versicherungsschutzes.
Ihr bisheriger Schadenfreiheitsrabatt wird vom alten Anbieter an den neuen Versicherer automatisch weitergegeben.

Wichtige Punkte
Achten Sie darauf einen durchgängigen Versicherungsschutz zu haben. Denn, ist Ihre alte Versicherung erstmal gekündigt, ist mit dem Kündigungstermin kein Versicherungsschutz mehr vorhanden. Haben Sie dann noch keine neue Kfz-Versicherung abgeschlossen, dürfen Sie Ihren Pkw nicht nutzen, denn das Fahren ohne Versicherungsschutz ist gesetzlich verboten. Bevor Sie kündigen, achten Sie darauf, dass Sie vom neuen Kfz-Versicherer schon eine Police bestätigt bekommen haben.

Versicherung muss über verlorene Autoschlüssel informiert werden

24. März 2012 Keine Kommentare
Autoschlüssel

Autoschlüssel | © by flickr/ saaby

Im Alltagstrubel kann rasch mal etwas verloren gehen. Oft betrifft das nicht nur den Wohnungsschlüssel oder eine wichtige Notiz, sondern auch den Autoschlüssel. Hat man den Autoschlüssel erst einmal verloren, ist das überaus ärgerlich und sorgt bei den Betroffenen verständlicherweise für Unmut. Allerdings ist die Wiederbeschaffung auch nicht so simpel wie bei einem Wohnungsschlüssel. Demnach gilt die Wiederbeschaffung grundsätzlich als zeit- und kostenaufwendig. Wichtig ist, dass sich Autofahrer an dieser Stelle an einige Dinge halten, denn nur so kann gewährleistet werden, dass der Verlust des Autoschlüssels nicht zur teuren Odyssee wird. Hat man den eigenen Autoschlüssel verloren, muss man die Kaskoversicherung so schnell wie möglich darüber informieren.

Grundsätzlich ist es in diesem Fall auch sinnvoll eine Meldung bei der Polizei zu machen. Fahrzeughalter können sich aber auch selbst vor den Gefahren, die mit dem Verlust des Schlüssels einhergehen, schützen. Demnach sollten Autoschlüssel niemals mit einem Aufkleber mit dem Kennzeichen oder anderen Hinweisen auf das dazugehörige Auto versehen sein. Dies hat zwei Gründe. Zum einen handelt es sich dabei um eine große Hilfe für Kriminelle und zum anderen kann dieses Vorgehen von der Versicherung auch als grobe Fahrlässigkeit eingestuft werden. Demnach ist es möglich, dass sie im Zweifelsfall die Zahlung verweigert. Die Vertragswerkstatt kann einen neuen Schlüssel grundsätzlich beim Hersteller des jeweiligen Fahrzeuges bestellen. Dafür benötigt sie jedoch die Schlüssel- oder Fahrgestellnummer.

Besonderheiten bei der Winter-Bereifung im Ausland

22. Oktober 2011 Keine Kommentare
Winterreifen

Winterreifen - flickr/Mike Babcock

In Deutschland gilt seit 2010 die Winterreifenpflicht. Doch auch im Ausland müssen Autofahrer mit Blick auf die Winter-Bereifung auf Besonderheiten achten. Dies gilt vor allem für deutsche Autofahrer, die sich für den Urlaub im Ausland entscheiden. In vielen benachbarten Reiseländern müssen Autofahrer in Deutschland entsprechende Ganz- und Winterjahresreifen aufziehen. Im europäischen Ausland wird die in Deutschland geltende Winterreifenpflicht gern als vorbildlich angesehen. Wie der ADAC erklärt hat, gibt es in Österreich keine generelle Winterreifenpflicht in den Wintermonaten. Allerdings müssen sowohl PKW als auch LKW bis zu 3,5 t zwischen dem 1. November und dem 15. April eines Jahres mit Winterreifen oder Schneeketten ausgerüstet sein, wenn winterliche Straßenverhältnisse herrschen.

Bei den Winterreifen wird in Österreich eine Mindestprofiltiefe von 4 mm vorgeschrieben. Eine generelle Winterreifenpflicht sucht man auch in der Schweiz vergebens. Kommt es aufgrund einer ungeeigneten Bereifung zu Verkehrsbehinderungen, können jedoch Geldbußen fällig werden. Wird bei winterlichen Straßen durch die Sommerreifen ein Unfall verursacht, kann dem Fahrer eine erhebliche Mithaftung zugesprochen werden. In Italien muss damit gerechnet werden, dass die Benutzung von Schneeketten oder Winterreifen zumindest für einzelne Strecken vorübergehend vorgeschrieben ist. Besonders oft trifft man in den Provinzen Mailand und Südtirol auf diesen Aspekt. Eine generelle Winterreifenpflicht vom 15. Oktober bis zum 15. April gilt im Aostatal. Auch in Frankreich muss zumindest teilweise damit gerechnet werden, dass die Benutzung von Winterreifen vorgeschrieben ist.

Die richtige KFZ-Versicherung durch Angebotsvergleich finden

13. Oktober 2011 Keine Kommentare

(cc) flickr/ Vision Photography on Facebook

Wer seine KFZ-Versicherung wechseln, oder auch neu abschließen möchte, der sollte vorab einen Preisvergleich bei den verschiedensten Angeboten, die es am Markt gibt, durchführen. Bei einer Kündigung ist darauf zu achten, dass der Kündigungstermin zum 30.11. eingehalten wird, sodass zum Jahresbeginn ein neuer Versicherer für das Auto vorhanden ist. Beim Versicherungsvergleich sollte nicht nur auf den Preis, sondern vor allem auf die versicherten Leistungen, geachtet werden.

Versicherungssummen und Selbstbeteiligungen beachten!
Da eine Haftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben ist, ist dies die Mindestdeckung, die für eine KFZ-Versicherung gewählt werden muss. Die gesetzlich vorgeschrieben Deckungssummen sind jedoch im Schadensfall oft nicht ausreichend, sodass eine höhere Deckungssumme angestrebt werden sollte. Eine gute Absicherung besteht, wenn die Versicherungsgesellschaft in Schadensfall eine Deckungssumme von 100 Millionen Euro anbietet. Wer auch eine Absicherung für Schäden am Auto haben möchte, der sollte zusätzlich zur Haftpflichtversicherung einen Teil- oder Vollkaskoschutz wählen. Bei der Vollkaskoversicherung werden sogar Schäden beglichen, die selbst verursacht sind. Große Unterschiede bestehen hier bei den vereinbarten Summen zur Selbstbeteiligung. Je höher der vereinbarte Eigenanteil bei einem Schaden ist, desto geringer sind die Beiträge. Empfehlenswert ist hier jedoch lediglich eine Vereinbarung in Höhe von 150 Euro, da ansonsten auch höhere Schäden selbst gezahlt werden müssen.

Teilkaskoversicherung bietet ihrem Auto Schutz:
Eine Teilkaskoversicherung übernimmt Schäden am Auto die durch Blitz, Brand, Diebstahl oder Hagel entstehen. Aber auch Schäden, die durch Tiere entstehen, werden übernommen. Hierbei machen viele Versicherungsgesellschaften aber große Unterschiede, was sich natürlich auf den Preis auswirkt. Als Versicherungsnehmer sollte deshalb darauf geachtet werden, dass Tierschäden aller Art versichert sind, und nicht nur das sogenannte Haarwild. Vergünstigungen werden den Versicherern ebenfalls geboten, wenn im Falle einer Reparatur eine bestimmte Werkstatt aufgesucht wird. Da viele Kunden dies jedoch nicht möchten, und ihren Wagen lieber in die Werkstatt ihres Vertrauens bringen, sollte darauf verzichtet werden.

Vollkaskoversicherung vor allem bei Neuwagen sinnvoll:
Da hier auch die Kosten bei einem selbst verschuldeten Unfall übernommen werden, ist diese Absicherung vor allem bei Neuwagen zu empfehlen. Hier sollte darauf geachtet werden, dass die Entschädigung zum Kaufpreis nicht nur im ersten halben Jahr übernommen wird. Da die Schadensfreiheitsklasse für den Preis verantwortlich ist, sind Angebote von Versicherungsgesellschaften mit Rabattrettern sehr zu empfehlen. Hier bleibt man trotz Unfall in derselben Schadensfreiheitsklasse und zahlt somit keinen Mehrbeitrag. Die schnellste und einfachste Möglichkeit für einen Vergleich besteht über das Internet. Beachtet man hier die aufgeführten Details, so findet man schnell das beste und passendste Angebot für sich.

Versicherer starten Web-Offensive

30. Juli 2011 Keine Kommentare

Versicherung auf dem iPad

Versicherung auf dem iPad

Die hiesigen Versicherungsunternehmen fokussieren Ihre Kompetenzen im Onlinevertrieb.
So haben sich meherere Versicherer zusammengeschlossen um ein Vergleichsportal zu erschaffen welches die Marktmacht aktueller Platzhirsche brechen soll.

Speziell im Autoversicherungsmarkt ist die Dominanz einiger, weniger Anbieter gravierend da es für jeden Autofahrer Sinn mach die KFZ Versicherung zu vergleichen um deutliche Einsparung zu erzielen gegenüber der alten Versicherung.
Der Zeitpunkt der Offensive scheint günstig das viele Versicherungnehmer gerade zum Jahresende die Versicherung wechseln und die Portale sich somit bis dahin etablieren können.

Der Grund für den Angriff erschein logisch, verdienen die bisherigen, unabhängigen Vergleichsportale enorme Summen an Provision was gleichzeitig die Kostenrechnung der Versicherer belastet. Aus diesem Grund haben sich bereits Versicherer aus bestimmten Vergleichsportalen zurück gezogen da die Vermittlungskosten am Ende zu hoch waren.
Im Detail spricht man hier von einem Verdienst von bis zu 80 Euro pro abgeschlossener Versicherung die in die Taschen der Vergleichsportale wandern.

Auch die Kundendaten liegen bei dem Vergleichsportal welches die jeweilige Versicherung an den Endkunden vermittelt. Mithilfe dieser Daten können die Vergleichsportale nach Vertragsende den Kunden neue Versicherungen empfehlen und somit wieder eine Provision verlangen.
Ob die Web-Offensive der, von den Versicherungsunternehmen initierten, eigenen Vergleichsportale hängt stark von der Anzahl der angebotenen Versicherungen und gleichbedeutend Versicherungsanbieter ab. Nur mit einer großen Bandbreite sind diese in der Lage dem Kunden die optimale Versicherung zu empfehlen.

Gerade diesen Punkt führen bisherige Vergleichsportale perfekt aus da sie, als unabhängiger Anbieter, eine enorme Dichte an Versicherungsprodukten vorweisen und diese auch professionell präsentieren und erklären.
Egal wer das Rennen macht für den Kunden kann der erhöhte Wettbewerb nur von Vorteil denn Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft.

Categories: Autoversicherung Tags: ,