Archiv

Archiv für Januar, 2011

Toyota holt Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten

30. Januar 2011 Keine Kommentare

Die Pannenserie bei dem japanischen Autobauer Toyota setzt sich auch 2011 fort. Nachdem der größte Automobilhersteller der Welt bereits im vergangenen Jahr immer wieder Fahrzeuge zurückrufen musste, sorgt bereits in den ersten Wochen des neuen Jahres ein neuer Rückruf für Verunsicherung bei den Toyota Kunden. Erneut sind nach Angaben des Autobauers Millionen Fahrzeuge von der Rückrufaktion betroffen. Weltweit soll sich die Zahl der betroffenen Autos auf rund 1,6 Millionen belaufen. In Deutschland müssen insgesamt rund 24.000 Fahrzeuge den Werkstätten einen erneuten Besuch abstatten.

Wie Toyota erklärte, ist ein Problem bei der Kraftstoffleitung der Grund für den aktuellen Rückruf. Diese kann undicht sein. Die Probleme sorgen im Fahrzeug für einen unangenehmen Benzingeruch. Die Halter der betroffenen Fahrzeuge sollen in den kommenden Tagen per Post von dem Rückruf informiert werden. Neben den Toyota Modellen sind abermals Fahrzeuge der Nobeltochter Lexus betroffen. So müssen in Deutschland 660 Lexus Wagen zurück in die Werkstätten.

Bei den betroffenen Fahrzeugen der Marke Toyota handelt es sich um den Avensis. Toyota Deutschland betonte, dass ausschließlich die Modelle betroffen sind, die zwischen Juli 2000 und September 2008 gebaut wurden. Zudem gilt die Aktion nur für Autos, die über einen 2,0 oder 2,4 Benzindirekteinspritzer verfügen. Der erneute Rückruf nagt an dem Image von Toyota, das bereits im vergangenen Jahr aufgrund der Rückrufaktionen Schaden genommen hat.

Categories: Sicherheit Tags: , , ,

Daimler setzt bei Smart fortwo nightorange auf knalliges Orange

23. Januar 2011 Keine Kommentare

Der Automobilkonzern Daimler startet in diesem Jahr mit einer außergewöhnlichen Kreation in den Frühling. Ab dem 22. Februar 2010 wird die Sonderedition Smart fortwo nightorange im Handel zu finden sein. Schon heute kann das auffallende Modell bestellt werden. Daimler hat die Sonderedition stark limitiert, sodass sich Vorbestellungen in jedem Fall als lohnenswert erweisen dürften. Zu den Highlights gehört die Optik von dem Smart fortwo nightorange. Bei ihm hat sich der Autobauer für eine gewagte Kombination aus knalligem Orange und edlem Schwarz entschieden.

Durch die Farbkombination ist der Smart fortwo nightorange bereits auf den ersten Blick ein echter Hingucker. Der Großteil der Karosserie wurde in Orange Metallic lackiert. Die exklusive Lackierung wird durch schwarze Akzente in Szene gesetzt, die sich unter anderem bei der tridion-Sicherheitszelle und den 3-Doppelspeichen-Leichtmetallrädern zeigen. Daimler wird den Smart fortwo nightorange in drei Versionen mit Benzin- und Dieselmotor anbieten. Für weitere Vielfalt sollen die Varianten Cabrio und Coupé sorgen.

Aber nicht nur die Karosserie des Zweisitzers zeigt sich sportlich. Das gleiche Bild lässt sich auch beim Interieur erkennen. Bei diesem hat sich Daimler für sportlichen Chic entschieden, der durchaus eine gewisse Exklusivität ausstrahlt. Der Leder / Stoff-Mix ist in elegantem Schwarz gehalten und wird durch einen orangen Sportstreifen aufgelockert. Bei Akzentteilen hat sich der Hersteller für eine Lackierung in Perlschwarz entschieden.

Suzuki Motorräder

18. Januar 2011 Keine Kommentare
Suzuki GSR750

Suzuki GSR750

Das Unternehmen Suzuki

Das japanische Unternehmen Suzuki, stellt sowohl Motorräder wie auch Autos und Außenbordmotoren für Boote her. Dabei ist Suzuki der zweitgrößte Hersteller und Verkäufer von Motorrädern, nach der ebenfalls japanischen Firma Honda. Das Unternehmen wurde 1909, von Michio Suzuki gegründet, der auch namengebend für die Firma war. Dabei war das Unternehmen zuerst nur für die Herstellung von Webstühlen gedacht. Erst mit der Zeit expandiert diese und spezialisierte sich auf die Herstellung und den Vertrieb von Motoren.

Dabei war die Firma sehr wichtig für die Herstellung von Automobilen in Japan, da dieses Land zu dieser Zeit noch sehr rückständig in diesem Bereich war. Um mehr über die Herstellung und Entwicklung von Autos zu erfahren, kaufte Michio Suzuki einen Austin 7. und zerlegte diesen mit Ingenieuren, um das Fahrzeug studieren zu können. Im folgenden Jahr, konnte er dann einen eigenen Prototyp für ein Auto von Suzuki präsentieren.

Schnell wurden die Motoren und Autos von Suzuki bekannt und beliebt auf der ganzen Welt, sodass die Firma auch anderen Motoren (für Motorräder und Boote) herstellte, die ebenfalls einen großen Absatz fanden.
Welche Besonderheiten hat Suzuki, bei seinen Motorrädern, zu bieten? Da es bei den Japanern üblich ist, bestehende Modelle von Motorrädern oder Autos zu nehmen und diese zu verbessern, kann Suzuki hochwertige Motorräder anbieten, die sowohl eine lange Lebensdauer, wie auch eine gute Leistung bieten. Weiterhin gibt es hier dementsprechend auch immer wieder Neuerungen und Verbesserungen, die die eigenen Motorrenn noch besser und leistungsfähiger machen.

So kann man auch in Zukunft von der Firma Suzuki erwarten, dass man hier Motorräder der neusten Generation bekommt, die alle Vorteile von anderen Marken vereint und diese noch verbessert hat. Wie andere Hersteller produziert Suzuki auch eine umfangreiche Kollektion an Fanartikeln und Zubehör. Motorradstiefel passend zum Motorrad werden von Kunden in diesem Bereich besonders geschätzt.

Zu den neusten Motorrädern von Suzuki für 2011 gehören die GSX-R600, die GSX-R750 und die GSR750. Hierbei handelt es sich um sportliche Rennmaschinen, die bestens für den Straßenbetrieb geeignet sind.

Categories: Motorrad Tags: ,

Mercedes bringt neue C-Klasse im März in den Handel

16. Januar 2011 Keine Kommentare

Auch in diesem Jahr setzen die Automobilhersteller auf internationaler Ebene auf zahlreiche neue Modelle. Die ersten Highlights werden bereits in den kommenden Wochen erwartet. So wird der deutsche Autobauer Mercedes im März 2011 die neue C-Klasse in den Handel bringen. Erste Bestellungen für die Modelle können bereits in diesen Tagen aufgegeben werden. Im Zuge der neuen Generation setzt Mercedes die C-Klasse in ein überraschend modernes Licht.

So ist es dem Autobauer gelungen die einzelnen Veränderungen sowohl optisch als auch technisch umzusetzen. Technisch kann vor allem die neue Sparsamkeit der C-Klasse überzeugen. Der Verbrauch der C-Klasse-Modelle konnte nach Angaben von Mercedes um 31 Prozent reduziert werden. Auch in Sachen Sicherheit erreicht die Serie ein neues Niveau. Mit insgesamt zehn Fahrassistenzsystemen ist die C-Klasse in der neuen Generation so sicher wie noch nie zuvor. Optisch fällt vor allem das Außendesign ins Auge. Bei diesem hat sich Mercedes für markante und zugleich dynamische Linien entschieden.

Im Inneren begegnet der Fahrer einem sehr hochwertigen Interieur. Mercedes hat die C-Klasse mit zusätzlichen Fahrassistenzsystemen und einer neuen Telematik-Generation ausgestattet. Für den C 180 BlueEFFICIENCY starten die Preise bei 32.695,25 Euro. Die Limousine bietet unter der Haube eine akzeptable Leistung von 156 PS. Alternativ ist der C 180 BlueEFFICIENCY auch als T-Modell zu haben. In diesem Fall starten die Preise bei 34.361,25 Euro. Die Preise für die C-Klasse Modelle verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Marke setzen – Neue, coole Porsche Werbekampagne

13. Januar 2011 Keine Kommentare

Marke setzen – Der neue Porsche Werbespot ist faszinierend. Weit ab von üblichen TV-Werbungen für Automobile welche sich auf innovative Fakten des beworbenen Models begrenzen. Der Spot erzählt eine Geschichte, eine so alltägliche Geschichte, dass sich nahezu jeder damit identifizieren sollte.

Ein kleiner Junge und sein Vater genießen einen Nachmittag im Park, flippen Steine in einem Teich, spielen Fangen. Während der Vater auf einer Parkbank eine Zeitung liest,beobachtet der etwas gelangweilte kleine Junge einen Hund, welcher an einen Baum uriniert. Es scheint für den kleinen keinerlei Sinn zu ergeben.


Die urinierenden Hunde lassen den Kleinen nicht los, nach einem Besuch in einer Eisdiele entdeckt er noch einmal einen. Daraufhin kann er sich die Frage warum Hunde das tun würden nicht verkneifen.

Sein Vater antwortet ihm, dass es schlaue Hunde seien, die durch anpinkeln eines Baums zeigen wollen, dass er ihnen gehört.
In der nächsten Szene drückt der kleine Junge seinem Vater kommentarlos sein Eis in die Hand und rennt aus dem Bild.
Als die Kamera nachgeschwenkt hat, sieht man das der Kleine zu einem silbernen Porsche gerannt ist, und im Begriff ist das Auto anzupinkeln. Sein Vater kann das gerade noch verhindern, erntet aber nur Unverständnis von seinem Sohn. Er kann nicht verstehen, dass dieser clervere Hundetrick für ihn nicht funktioniert.

Im Ganzen betrachtet ist dieser Werbespot voll subtiler Eleganz.
Porsche hat es nicht nötig mit seinem Namen zu protzen, mit Innovationen aufzutrumpfen, der Name Porsche setzt das voraus. Desshalb begnügt sich dieser Spot das Image der Marke Porsche zu untermalen.

Jeder möchte einen haben, jeder weiss wie ein Porsche aussieht, vom kleinen Jungen in der Werbung bis zum alten Herren. Porsche setzt den Titel des Spots gelungen um, und setzt sicherlich eine Marke im Kapitel stilsichere Werbung.

Categories: Automobilia, Neuwagen Tags: , ,