Archiv

Archiv für September, 2011

Autobauer gewähren wieder deutlich mehr Rabatte

30. September 2011 Keine Kommentare
Audi S5

Audi S5

Verbraucher in Deutschland dürfen sich beim Autokauf wieder auf deutlich höhere Rabatte verlassen. Wie eine aktuelle Untersuchung ergeben hat, steigen die Rabatte, die von den Autobauern bei Neuwagen gewährt werden, wieder deutlich an. Hohe Preisnachlässe können sich die Autokäufer dabei vor allem bei den Importeuren sichern. Doch auch bei den Modellen der deutschen Hersteller sind Rabatte wieder vermehrt zu finden. Das Center Automotive Research an der Universität Duisburg-Essen kam in einer aktuellen Studie zu dem Ergebnis, dass die Zahl der Rabattaktionen, die öffentlich von den Herstellern beworben werden, massiv angestiegen ist. Mit insgesamt 53 offenen Rabattaktionen hat der CAR-Rabatt-Index, durch den hunderte Verkaufsförderungen erfasst werden, so viele öffentlich beworbene Herstelleraktionen gezählt wie nie zuvor. Dabei wurden lediglich jene Rabattaktionen beachtet, die mit Nachlässen von mindestens 20 Prozent einhergingen.

Wie die Studienautoren betonten, erreicht der Index den höchsten Stand seit März vergangenen Jahres, wenn auch die nicht beworbenen Aktionen dazu gezählt werden. Im März 2010 kämpfte die Automobilbranche erheblich mit den Spätfolgen der Abwrackprämie. Im September dieses Jahres gingen den Studienergebnissen zufolge vor allem die Importeure sehr aggressiv mit den Preisnachlässen um. Die höchsten Nachlässe konnten sich die Kunden dabei bei den Herstellern Fiat, Renault und Citroen sichern. Aber auch Honda und die US-Marke Chevrolet zeigten sich sehr großzügig mit Neuwagenrabatten. Autokäufer durften auch bei mehreren deutschen Herstellern auf deutliche Nachlässe hoffen. Bei einzelnen Modellen wurden Rabatte von über zehn Prozent angeboten.

Viele Winterreifen weisen in ADAC Test Schwächen auf

25. September 2011 Keine Kommentare
Reifen

Reifen | © by flickr/ steinhobelgruen

Der ADAC hat gemeinsam mit der Stiftung Warentest pünktlich zum Herbstbeginn in Deutschland Winterreifen auf die Probe gestellt. Der aktuelle Winterreifen Test wurde von den Experten in weiten Teilen mit einem ernüchternden Ergebnis beendet. Keiner der Reifen konnte mit einer Spitzenleistung überzeugen. Damit wurde nicht einmal die Bestnote „sehr gut“ vergeben. Nach Angaben des ADAC mussten sich insgesamt 30 Kandidaten dem umfangreichen Test unterziehen. Dabei erhielten nur neun Winterreifen von den Experten die Note „gut“. Sechs davon werden in der Größe 195/65 R 15 angeboten. Wie der ADAC betonte, weisen viele getestete Reifen Schwächen auf Schnee auf. Davon sind vor allem die Reifen betroffen, die für Kleinwagen angeboten werden.

Die Reifen, die von den Experten die Note „gut“ erhielten, sind den Testergebnissen zufolge nicht wesentlich teurer als die Kandidaten, die im Mittelfeld landeten oder mit schlechteren Bewertungen versehen wurden. Dem Test und den prüfenden Blicken der Experten mussten sich neben den Winterreifen auch Ganzjahresreifen stellen. Im Bereich der Ganzjahresreifen war das Gesamtergebnis enttäuschend. Demnach wurde nur einer der insgesamt sechs Kandidaten mit „befriedigend“ bewertet. Alle anderen Reifen erhielten dagegen die Bewertung „ausreichend“ und sind demnach nicht uneingeschränkt empfehlenswert. Der ADAC hat sich bei den Winterreifen auf die beiden gängigen Größen 195/65 R 14 und 175/65 R 14 konzentriert. Letztere eignen sich für Kleinwagen.

Die wichtigsten Gründe einen Leihwagen zu nutzen

23. September 2011 Keine Kommentare

BMW M3 Cabrio Angebot bei Sixt

BMW M3 Cabrio Angebot bei Sixt

Schon mal einen richtig schnellen Sportwagen gefahren oder den neuesten SUV? Wenn die Antwort darauf Nein ist und Sie trotzdem mal Lust darauf haben sollten sie unbedingt mal den ein oder anderen Leihwagen mieten wie z.B. Leihwagen von Sixt.

Hier kann man die neuesten und besten Autos zu günstigen Preisen mieten, ohne dass man sieht, dass es ein Leihwagen ist. Egal ob man auf eher sportliche und schnelle Autos steht oder eher auf große und anmutige Limousinen, hier kann man sich jeden Traum vom Auto, wenn auch nur für kurze Zeit, erfüllen. Ob jetzt eine Hochzeit ansteht und man ein anständiges Hochzeitsauto braucht oder ob man ein Fahrzeug braucht, um zu einem Geschäftstermin zu fahren Leihwagen haben ihre besonderen Vorzüge.

So muss man bei einem Leihwagen im Gegensatz zum Eigenwagen keine Versicherung zahlen, weil die Versicherung bei den meisten Angeboten schon mit drin ist. Zudem hat man bei einem Leihwagen den Vorzug, dass eine einmalige hohe Investition nicht notwendig ist, wie es der Fall ist, wenn man sich einen eigenen Wagen kauft. Sollte man mit seinem eigenen Auto einen Unfall bauen, so muss man den Schaden begleichen.

Entweder macht das dann die Versicherung und schraubt die Beiträge danach nach oben, oder man muss direkt für den Schaden aufkommen. Bei einem Leihwagen ist das anders. Hier hat man eine gewisse Selbstbeteiligung von meistens 350 – 800 EUR, bei besonders speziellen Tarifen ist sogar einen 0 EUR Selbstbeteiligung drin, und muss bei einem Totalschaden oder einem anderen Schaden auch nur diese Summe begleichen.

Wenn man lange Geschäftsreisen hat, wo man quer durch Deutschland muss, sollte man sich auf jeden Fall einen Mietwagen nehmen. Aufgrund der hohen Kilometerleistung leidet ansonsten der Restwert des eigenen PKWs enorm und der Wiederverkaufswert sinkt. Wenn man dafür einen Mietwagen nimmt, kann man diesen steuerlich zum Teil absetzen und schont gleichzeitig die Lauleistung des eigenen Fahrzeuges. Zudem kann man beim mieten eines „besonderen“ Fahrzeugs einen guten Eindruck auf den Geschäftspartner suggerieren. So gibt es bei Sixt derzeit ein Angebot, bei dem ein BMW M3 Cabrio nur 99€ am Tag kostet.

Man sollte also auf jeden Fall Mietwagen, wie z.B. Leihwagen von Sixt nutzen um sich selbst Geld zu sparen und gleichzeitig einen Auftritt hinlegen, der mit dem eigenen PKW womöglich nicht möglich ist.

Categories: Mietwagen Tags:

Volvo stellt Concept You auf IAA vor

17. September 2011 Keine Kommentare
Volvo

Volvo | © by flickr/ NRMAdriversseat

Mit dem Concept You zeigt sich der schwedische Autobauer Volvo auf der IAA in Frankfurt am Main mit einem besonderen Highlight. Die neue Fahrzeugstudie leitet einmal mehr die nächste Stufe bei der Entwicklung eines neuen Flaggschiffs der Schweden ein. Volvo hat sich bei dem Concept You für eine spektakuläre Formensprache entschieden, die mit innovativen Kommunikationslösungen ergänzt wird. Sie bieten ein Höchstmaß an Funktionalität und Komfort, zeigen zugleich aber auch, wie die automobile Zukunft aussehen könnte. Mit dem Concept You haben sich die Schweden für eine innovative Limousine entschieden, die sich hinter anderen Studien nicht verstecken muss. Sie zeichnet sich durch ein coupéartig gezeichnetes Exterieur aus und bietet zugleich ein Hightech-Interieur, dem es an Luxus sicherlich nicht mangelt. Eines der Highlights des Concept You dürfte die Smart-Pad-Technik ein. Sie ermöglicht dem Fahrer in der Limousine eine intuitive Bedienung.

Volvo knüpft mit dem Concept You an der Stelle an, an der die Studie Concept Universe zuletzt aufhörte. Seine letzte Studie stellte der schwedische Hersteller im Rahmen der Shanghai Motor Show im April 2011 vor. Mit der neuen Studie richtet sich Volvo vor allem jedoch an den besonders anspruchsvollen Premium-Kunden. Trotzdem gewährt das Concept You auf breiter Ebene einen faszinierenden Ausblick in die Zukunft der Modelle des schwedischen Autobauers. Volvo gelingt es bei der Studie intuitiv nutzbare Techniken mit edelster Handwerkskunst zu verbinden. Auf feinste Materialverarbeitung wurde dabei auch nicht bei den Details verzichtet.

Sicherheit im Auto im Winter

14. September 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ fleckchen

Der Winter steht mal wieder vor der Tür und da man bei Kälte sowieso lieber im warmen Auto unterwegs ist, sollte man auch auf dessen Wintertauglichkeit achten. Das Wichtigste für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, außerdem seit dem letzten Jahr auch gut für den eigenen Geldbeutel, sind die Winterreifen. Wenn man sie rechtzeitig aufzieht verhindert man überlange Bremswege und kann das Fahrzeug viel sicherer in der Spur halten. Die 40 Euro Bußgeld bei Nichtbeachtung der Winterreifenpflicht sollen zusätzlich auf die Gefahren hinweisen und bei Behinderung des Straßenverkehrs verdoppelt sich der Betrag nochmal, begleitet von einem Punkt in Flensburg. Natürlich ist ohne eine gute Sicht ebenfalls kein sicheres Ankommen möglich, darum ist es immer ratsam auf frostsicheres Waschmittel in der Scheibenwaschanlage zu achten und lieber eine kleine Temperaturreserve einzuplanen.
Da man im Winter die Batterie mit Heizungen und Licht ohnehin mehr strapaziert als im Sommer, kann ihr unter Umständen auch mal der Saft ausgehen. Das ist nicht nur unangenehm, es kann auch richtig gefährlich werden falls man irgendwo, fernab von der Zivilistion, das Auto weder starten, noch beheizen kann. Zur Sicherheit sollte man die Batterie gelegentlich überprüfen und im Bedarfsfall aufladen. Zusätzlich kann man noch ein Kabel für die Starthilfe mit sich führen, um sich selbst und anderen zu helfen. Auch das Alter der Batterie spielt eine Rolle, zwar können sie sehr gut 7 Jahre und länger halten, doch bei regelmäßigen Problemen sollte man einen Neukauf erwägen.
Weiterhin lohnt es sich je nach der regionalen Gefahrenlage noch Schneeketten und eventuell ein Abschleppseil im Kofferraum zu verstauen. Zu den weiteren Utensilien gehört auf jeden Fall ein Eiskratzer, den Sie für wenig Geld im Versandhaus kaufen können. Wer seinem Auto noch etwas Gutes tun möchte kann noch die Türdichtungen fetten und auch ab und zu die Fussmatten ausschütteln, damit über den Schnee nicht zu viel Feutigkeit in den Innenraum gelangen kann. So gewappnet kann man sich viel mehr an den angenehmen Seiten der kalten Jahreszeit erfreuen.

Categories: Autopflege, Autoteile Tags: , ,