Archiv

Artikel Tagged ‘Antiquariate Automobilia’

Antiquariate Automobilia

27. Juni 2009 Keine Kommentare

Automobilia ist der Sammelbegriff für Modellautos, Modelltraktoren und Modelleisenbahnen. Modellautos gibt es schon seitdem Carl Benz 1886 den Motorwagen erfunden hatte. Die französische Automobilfirma Citroen ließ in den 1930er Jahren unter der Bezeichnung „Jouets Citroen“ Blechmodelle ihres aktuellen Angebotes als Spielzeug anfertigen und legte damit den Grundstein für die Sammelleidenschaft. Die ersten Die-Cast Modellautos wurden aber bereits seit den 1920er Jahren gebaut. Sie wurden bereits in den 1930er Jahren von heute noch bekannten Firmen hergestellt. Beisspielsweise von der englischen Firma Dinky-Toys, von Solido aus Frankreich und Mercury aus Italien und nicht zuletzt in Deutschland von Märklin. Dinky-Toys begann als erste Firma bereits 1934 mit der Herstellung im Maßstab der damals aktuellen Modelleisenbahngröße „0“, Märklin führte diese Modelleisenbahngröße 1935 ein.
Über die von Märklin und den anderen Firmen hergestellten Modellautos, Modelltraktoren und Modelleisenbahnen wurden zahlreiche Bücher verfasst (mit vielen Abbildungen) und auch Anleitungen geschrieben. Da dies vor über 70 Jahre war, gibt es diese Bücher und Anleitungen heute nicht mehr im Handel. Zu bekommen sind derartige Bücher und Anleitungen aber auch heute noch über so genannte Antiquariate. Ein Antiquariat ist ein Geschäft, dass sich auf alte und gebrauchte Bücher spezialisiert hat. Es werden aber auch noch andere Dinge von einem Antiquariat angeboten. Beispielsweise alte Druckerzeugnisse, wie Graphiken, Landkarten, Ansichtskarten, Zeitungen und Noten oder auch Handschriften angeboten, sowie Autographen und Gemälde.