Archiv

Artikel Tagged ‘BMW 502’

Car Classics Berlin vermittelt sehr seltenen BMW 502 des ersten Baujahres 1954

18. August 2009 Keine Kommentare

BMW 502 Oldtimer

BMW 502 Oldtimer

Die Car Classics Berlin GmbH vermittelt einen heute sehr seltenen und überaus gut erhaltenen BMW 502 der ersten Serie mit vollständigem „Lebenslauf“. Hergestellt worden ist die schwarze Limousine mit der geschwungenen Karosserie, die ihr später den Beinamen „Barockengel“ eintrug, im November 1954 als eines der ersten 100 Exemplare dieses Typs.

Am 3. Dezember 1954 wurde der Wagen vom Münchner BMW-Werk ausgeliefert und „auf eigener Achse“ nach Berlin überführt, wo er zwei Tage vor Heiligabend an seinen Besitzer, den Inhaber eines Kartoffelgroßhandels, übergeben werden konnte.

Zunächst erhielt der Wagen das amtliche Kennzeichen KB 049 105, wobei KB für „Kommandantur Berlin“ stand. Anfang 1957 erfolgte die erste Hauptuntersuchung. Bei dieser Gelegenheit wurde genau dieses Kennzeichen reklamiert, da die beiden deutschen Staaten, BRD und DDR, inzwischen ihre Souveränität erlangt hatten und alle Fahrzeuge fortan mit einem neuen, deutschen Kennzeichen versehen sein mussten. Dieses lautete nun: B-AU 105. Und die Original-Schilder von damals – TÜV-Plakette: gültig bis 06/1971 – trägt das Fahrzeug noch heute!

1959 kam es zu einem Besitzerwechsel und der Umschreibung auf den zweiten Halter – die Karosseriebau Buhne GmbH. Dieses Unternehmen wurde damals bekannt durch Sonderanfertigungen von Cabriolets auf Basis des Ford „Buckel-Taunus“ und Werbeaufbauten für LKW – von riesigen Zahnpastatuben und Zigarettenpackungen bis hin zu rollenden Schaufenstern.

Dornröschenschlaf: Nach fast 28 Jahren zu neuem Leben erweckt

1968 starb der Seniorchef, der den Wagen immer gefahren hatte. Danach wurde das Fahrzeug kaum noch bewegt und 1972 endgültig stillgelegt. Erst 2005 – nach der Schließung des Karosseriebetriebes Buhne, wo er all die Jahre eingelagert war – ist der legendäre BMW von einem Berliner Oldtimer-Spezialisten zu neuem Leben erweckt und behutsam teilrestauriert worden. Ergebnis: Ein Wagen im Beinahe-Originalzustand, mängelfreie Vollabnahme, selbstverständlich H-Kennzeichen.

Jetzt steht die 4,70 Meter lange Karosse bei Car Classics Berlin im Meilenwerk. Burkhard Steins, Automobil-Historiker und Verkaufsleiter des Unternehmens: „Der V8-Motor mit 2,6-Liter Hubraum und 74 kW (100 PS) springt sofort an und läuft so seidenweich, wie es dem legendären BMW 502 gebührt. Das Getriebe schaltet weich und klaglos, die Lenkung ist ohne nennenswertes Spiel und die Hinterachse ruhig und ohne Laufgeräusche; Bremsen sind einwandfrei, alles funktioniert.“

Falls der Wagen nicht so umfassend dokumentiert wäre, könnte ein Blick auf das Heck helfen. Dort ist die mittellange Kofferraum-Zierleiste zu sehen, die unter Kennern als eindeutiges Indiz dafür gilt, dass das Fahrzeug vor dem März 1955 hergestellt worden sein muss.

Categories: Oldtimer Tags: , ,