Archiv

Artikel Tagged ‘Design’

Außenspiegel

29. Mai 2011 Keine Kommentare

Außenspiegel

Außenspiegel

Bei einem Außenspiegel handelt es sich um einen Spiegel, der außen am Fahrzeug an der Fahrer- und Beifahrertür befestigt ist, um die Geschehnisse rund ums Auto zu beobachten. Die Meisten sind klappbar, um sie vor Beschädigungen durch andere Fahrzeuge zu schützen. Beim geringsten Widerstand klappen sie automatisch zum Fenster. Fast alle Außenspiegel sind von innen durch einen kleinen Joystick verstellbar, im Gegensatz zu früher, wo man die Spiegeleinstellung nur von Außen ändern konnte.

Die Gefahr beim Außenspiegel ist der sogenannte tote Winkel. Dies ist jener Bereich, der durch den Spiegel nicht eingesehen werden kann, wie direkt hinter dem Fahrzeug oder auch Teile der Seitenbereiche. Um die Gefahr des toten Winkels etwas zu verringern, werden bei einigen Fahrzeugen auch Kameras eingesetzt, die den Bereich des toten Winkels auf einem kleinen Bildschirm im Fahrzeug anzeigt. Vor allem bei Schulbussen ist dies sehr wichtig, da sich oft Kinder direkt hinter dem Bus aufhalten.

Bei modernen Fahrzeugen findet man oft Weitwinkelspiegel. Diese befinden sich in einem abgetrennten Bereich am normalen Spiegel. Der Weitwinkelspiegel stellt den seitlichen und den rückwärtigen Verkehr verkleinert dar, was ein größeres Sichtfeld ermöglicht. Für Lastkraftwagen ab Baujahr 2005 sind Weitwinkelspiegel bereits EU-weit vorgeschrieben.

Wer einen Anhänger ans Fahrzeug anhängt, der breiter ist als das Zugfahrzeug, ist verpflichtet, zusätzliche Spiegel mit einer längeren Reichweite anzubringen. Diese müssen vibrationsfrei sein, damit eine klare Sicht garantiert ist. Bei einigen Fahrzeugen, vor allem bei Lastkraftwagen, werden noch weitere Spiegel angebracht, die eine Sicht nach unten zur Gehsteigkante gewährten.

Einige Außenspiegel der moderneren Fahrzeuge haben bereits eine Rückfahrautomatik. Hier senkt sich der Spiegel automatisch in eine ideale Position, die mehr Übersicht hinsichtlich der Gehsteigkante bietet. Dies ist zum Beispiel zum Einparken sehr hilfreich.

Bei Fahrzeugen, die einen Spurwechselassistenten haben, werden die Fahrer über ein optisches Signal im Außenspiegel informiert, wenn sich ein anderes Fahrzeug auf der Nebenspur befindet.

Categories: Autoteile, Werkstatt Tags: , ,

Sein eigenes Bild auf einem Fiat 500

13. Mai 2010 Keine Kommentare

Fiat 500 by wiki, Rudolf StrickerMittlerweile hat Fiat bereits eine halbe Million Fiat 500 gefertigt. Dieses Jubiläum will der Autohersteller natürlich gebührend feiern und lädt alle, die bereits einen Fiat 500 besitzen dazu ein.

Diese haben nun die Möglichkeit sich auf einem ganz besonderen Fiat 500 zu verewigen. Alles, was man dafür tun muss, ist sich auf der Homepage fiat500.com einen freien Platz auf der Karosserie zu suchen und ein Foto hochzuladen.

Am Ende soll der Wagen mit 1.500 Fotos bedeckt sein und als einzigartiges Ausstellungsfahrzeug auf Tour gehen. Wer sich auf dem Unikat verewigen möchte, sollte sich beeilen, denn viele Plätze sind nicht mehr frei! Die 500.000 Fiat 500 Fahrzeuge, denen wir diese Jubiläumsaktion verdanken, wurden übrigens in 31 Monaten im polnischen Werk Tichy gebaut.

Categories: Neuwagen Tags: , , , ,

EN-V: GM präsentiert ihre Zukunftsversion des Autos

6. April 2010 Keine Kommentare

Wird das das nächste Überraschungsei äh pardon Auto der Zukunft? So sieht jedenfalls eine mögliche Version von General Motors aus, die ihr Projekt EN-V auf der Expo in Shanghai präsentieren.

In diesem ei-förmigen Gefährt haben zwei Menschen nebeneinander Platz. Fahren und Navigieren muss man nicht mehr selbst. Das erledigt das Gefährt für einen. Per GPS bahnt es sich seinen Weg durch die Straßen und scannt dabei ständig die Umgebung, damit nicht andere Verkehrsteilnehmer überrollt werden. Außerdem kommunizieren die Fahrzeuge ständig untereinander, so dass Unfälle ziemlich unwahrscheinlich werden.

Momentan kommt das Elektrofahrzeug nur leider nicht sehr weit, denn nach einer Strecke von 40 Kilometern und bei der Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h gibt der Akku den Geist auf. Interessant ist die Idee auf jeden Fall, man kann sie ja auch anders umsetzen… 😉

Doch irgendwie ist der Gedanke an ein Fahrzeug, in das man sich setzt und das alles alleine macht auch irgendwie gruselig. Oder?

Mercedes-Benz: Markteinführung des SLS AMG und E-Klasse Cabriolet

24. März 2010 Keine Kommentare

MercedesPassend zum Frühling präsentiert Mercedes-Benz seine zwei neuen Traumwagen in den Showrooms. Der SLS AMG und das E-Klasse Cabriolet wird das Herz so manches Autonarren höher schlagen lassen.

Vor allem die Fahrdynamik des SLS AMG kann überzeugen und natürlich auch das besondere Design der Aluminium-Spaceframe-Karosserie mit Flügeltüren: AMG 6,3-Liter-V8-Frontmittelmotor mit 420 kW (571 PS) Höchstleistung, 650 Newtonmeter Drehmoment und Trockensumpfschmierung, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe in Transaxle-Anordnung und Sportfahrwerk mit Aluminium-Doppelquerlenker-Achsen.

Das E-Klasse Cabriolet kann man zwar schon seit Januar kaufen, macht aber natürlich erst jetzt im Frühling wirklich Sinn. Das automatische Windschott, die verbesserte Nackenheizung und das serienmäßige Akustikverdeck erfreuen jeden Cabrio-Fan.

Categories: Allgemein, Neuwagen Tags: ,

Smart Design: Neue Dekorfolien für den Smart Fortwo

18. März 2010 Keine Kommentare

Smart by wiki, Rudolf StrickerDer kleine Flitzer Smart überrascht nicht nur immer wieder durch sein Aussehen allein, nein, es sind auch die immer wieder wechselnden Design-Möglichkeiten, die aus dem Auto eine Art Lifestyle gemacht haben.

Nun gibt es wieder neue Ideen: Diesmal in Form von sechs neuen Dekorfolien des Künstlers Timo Wuerz. Sie verlaufen entlang der Dachlinie an dem Streifen an den Türen vorbei bis zum unteren Rand.

Die Sticker für den Smart gibt es wahlweise mit folgenden Motiven: Hibiskusblüten, Skyline, braun-orangenes Linienmuster, Vogelschwingen, Stern oder Racing Muster. Hierbei handelt es sich aber natürlich nicht um ein dauerhaftes Vergnügen. Die Dekorfolien halten bis zu fünf Jahre und sind für je 250 Euro zu haben.

Damit wird dann aber der Smart zum Designerstück nach eigener Wahl!

Categories: Styling Tags: