Archiv

Artikel Tagged ‘EurotaxSchwacke’

Alternative Antriebe gewinnen an Beliebtheit

26. Juli 2010 Keine Kommentare

In Bezug auf eine aktuelle Studie sind alternative Antriebe in Deutschland im Kommen. So sollen in den kommenden zehn Jahren wesentlich mehr Fahrzeuge mit alternativen Antrieben gekauft werden. Nach den Ergebnissen der Studie werden insbesondere die Elektroantriebe deutlich an Zuwachs gewinnen. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei den kombinierten Verbrennungs- und Elektro-Antrieben, die als Hybrid vermarktet werden. Der Absatz von Fahrzeugen mit diesen Antrieben soll sich bereits im Jahr 2020 auf insgesamt 670.000 Fahrzeuge pro Jahr belaufen. Ob sich diese positive Entwicklung jedoch wirklich ereignen wird, hängt nicht ausschließlich von den Angeboten der Autohersteller ab, sondern wird intensiv von staatlichen Kaufanreizen beeinflusst.

Viele Interessenten machen genau diese zum entscheidenden Kriterium beim Kauf. Ähnlich gestalten sich die Wünsche, die die Verbraucher an die Hersteller richten. Diese müssen mit mehrjährigen Garantien vor allem den Markt der Gebrauchtwagen mehr Attraktivität verschaffen. Diese Informationen wurden in den vergangenen Tagen durch den Autodienstleister EurotaxSchwacke in Berlin bekanntgegeben.

Der Autodienstleister rechnet derzeit damit, dass allein in Deutschlands bis zum Jahr 2020 jährlich rund 3 Millionen Autos durch den Markt abgesetzt werden können. Während sich der Anteil der Alternativantriebe in diesem Jahr noch auf ein Prozent beläuft, könnte er 2010 bereits bei 15 % liegen. Glaubt man der aktuellen Studie, werden sich die Hybrid-Modelle vordergründig bei den Sportwagen durchsetzen können. Hier könnte bis 2020 ein beeindruckender Marktanteil von 82 Prozent erreicht werden. Hingegen soll die Mini- und Kleinwagenklasse vordergründig durch reine Elektromotoren bestechen. Der Anteil dieser auf dem Markt könnte zwischen 26 und 39 Prozent liegen.