Archiv

Artikel Tagged ‘Honda’

Honda Civic – Evolution in Perfektion

10. November 2011 Keine Kommentare

gesponserter Artikel

Honda CivicWer, wie ich, den noch aktuellen Honda Civic gefahren ist, kann sich nur schwer vorstellen, wie man ein noch agileres, ein noch dynamischeres Auto in dieser Klasse bauen kann.

Und in der Tat, die Designer von Honda haben dem dynamischen Design in der Pfeil-Kugelform nicht abgesagt, sondern ihn beibehalten und perfektioniert. Denn zwar mag die äußerliche Ähnlichkeit bestechend wirken, Details haben sich positiv verändert und das ist der Gesamteindruck vom neuen Civic, man steht davor und sitzt drin und denkt sich die ganze Zeit: ja, genau das ist noch besser geworden.

Äußerlich fällt das einem z. B. am neuen Heckflügel auf mit den jetzt noch mehr als Abrisskante mit dienenden Rückleuchten. Oder aber an anderen Details, wie z. B. Fronthalboval vorne aus Plastik, das Design unterstreicht hier die Funktionalität noch einen Tick mehr. Aber auch im Innenraum wurde vieles noch weiter verbessert, denn insgesamt wurde bis zu 75 Prozent des Wagens neu erfunden, das Ganze aber so verpackt, dass die zeitlose Dynamik beibehalten wurde und nur das genaue Hinschauen offenbart die dahinter liegende Arbeit, die zunächst wenig erscheint, aber erst durch das Entdecken dieser veränderten Details erkennt man, wie viel Arbeit dahinter gesteckt haben muss.

Im Youtube Channel (www.youtube.com/hondacivicde) stellen das dann ein paar Ingenieure im Interview auch heraus. Denn die Schwierigkeit besteht darin, dass man sagen könnte, da wurde ja fast nichts gemacht. Und deswegen lade ich jeden ein, in den Dialog mit einzutreten und mir zu sagen, ob Du das genauso siehst. Sicher, hier und da wird vielleicht dick aufgetragen, aber tun das nicht alle? Und wie würdest Du Deine ehrlich geleistete viele Arbeit denn beschreiben wollen, wenn Du zu dem Schluss kommen musstest, dass äußerlich nicht viel mehr zu verändern war??

Mir hat der Youtube-Channel sehr gefallen, auch wegen der allzu oft auch schnell vergessenen Weisheiten, die am Anfang stehen. Mögen sie auch offensichtlich erscheinen, es ist wichtig, sie sich immer wieder auch im Alltag zu vergegenwärtigen, um sie nicht zu vergessen. Und genau dafür sollte man den neuen Honda Civic auch in Betracht ziehen. Denn er erinnert solche wie mich, also schon damit gefahren habende, genau daran.
 

  

 

 

Viral video by ebuzzing

Categories: Automobilia, Neuwagen Tags: ,

Honda und Subaru geben Massenrückrufe bekannt

8. Oktober 2011 Keine Kommentare
Honda

Honda | © by flickr/ David Villarreal Fernández

Jahrelang galten japanische Autos als zuverlässige Weggefährten. Dieses Bild hat sich in jüngster Vergangenheit geändert. Vor allem jedoch durch die Pannenserie bei dem Hersteller Toyota im Jahr 2010 ging dieser Nimbus zunehmend verloren. Doch die Pannen bei den japanischen Autos scheinen weiterhin kein Ende zu finden. In diesem Jahr ist es vor allem der Hersteller Honda, der mit entsprechenden Rückrufen kämpft. Nun haben Honda und Subaru Massenrückrufe bekanntgegeben. Die betroffenen Fahrzeughalter werden über den erforderlichen Werkstattbesuch informiert. Von den Massenrückrufen bei den beiden Autobauern sind Fahrzeuge in den Vereinigten Staaten betroffen. In den USA müssen Honda und Subaru insgesamt fast 890.000 Wagen zurück in die Werkstätten holen.

Für den Massenrückruf ist eine ganze Reihe von Defekten verantwortlich. Dabei reicht die Bandbreite der Probleme angefangen von den Fensterhebern über die Scheibenwischer bis hin zu Defekten bei der Motorsteuerung. Aber auch die Sicherheitsgurte und die Lenkung gehören derzeit  zu den Sorgenkindern der Hersteller. Am Montag wurden die Massenrückrufe von der US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA veröffentlicht. Honda muss insgesamt drei Modelle zurück in die Werkstätten holen. Neben dem Hybridauto CR-Z handelt es sich um die Modelle Pilot und CR-V. Auch Subaru musste die Rückrufe für mehrere Modelle bekanntgeben. Betroffen sind die Modelle Forester, Impreza, Outback und Legacy. Auch VW musste einen Rückruf bekanntgeben. Der deutsche Hersteller ruft rund 30.000 Jetta zurück. Die Fahrer können sich bei den betroffenen Fahrzeugen an dem Auspuff verbrennen.

Kleinwagenklasse überzeugt mit unterschiedlichen Konzepten

15. Mai 2011 Keine Kommentare
Skoda Fabia

Skoda Fabia

Ohne Zweifel passen Kleinwagen in den Zahn der Zeit. So sind sie sparsam, ein wenig zurückhaltend, sind aber trotzdem recht komfortabel. Zudem sind sie ideal für den Stadtverkehr, lässt sich mit den kleinen Vehikeln doch wesentlich einfacher eine Parklücke finden. Auch die Autohersteller haben erkannt, dass Kleinwagen weiterhin in der Gunst der Fahrer weit oben stehen und so punkten sie in dieser Klasse mit einer beispiellosen Vielfalt. Diese zeigt sich aber nicht mehr nur bei den optischen Raffinessen, sondern auch bei den Motoren. Um sie noch sparsamer zu gestalten, werfen die Autobauer mit innovativer Technik nur so um sich. Dabei reicht das Motorenangebot in der Kleinwagenklasse mittlerweile angefangen von Dreizylinder-Benzinern über Dreizylinder-Spardiesel bis hin zu den Hybriden, die mittlerweile schon als volksnah beschrieben werden können.

Jeder Kleinwagen hat das gewisse Etwas und hat so auch seine Stärken. Welches der Modelle sich im Vergleich durchsetzen kann, hängt vor allem von den individuellen Vorlieben ab. Mit dem Polo Blue Motion hat VW beispielweise einen Kleinwagen auf den Markt gebracht, der den Sinn des Sparens durchaus versteht. So arbeitet in ihm ein Dreizylinder-Diesel. Honda tritt auf dem Kleinwagenmarkt gleich mit zwei Modellen an. Zum einen muss dabei der Honda Jazz genannt werden und zum anderen der Jazz Hybrid. Letzterer sorgt vor allem durch seine Antriebstechnik für eine gewisse Begeisterung bei den Käufern.

Honda muss Civic Hybrid zurückrufen

17. April 2011 Keine Kommentare

Kämpfte der japanische Autobauer Honda in den vergangenen Tagen in erster Linie mit den Folgen des verheerenden Erdbebens, musste der Hersteller nun einen neuen Rückruf bekanntgeben. Wie Honda erklärte, ist der Civic Hybrid von der aktuellen Rückrufaktion betroffen. Allein in Deutschland müssen 683 Fahrzeuge dieses Modells zurück in die Werkstätten. In ganz Europa sind nach Angaben von Honda insgesamt 3715 Civic Hybrid betroffen. Der Hersteller betonte, dass die betroffenen Fahrzeughalter von dem Kraftfahrt-Bundesamt angeschrieben werden. Verantwortlich für den Rückruf ist ein Defekt im IMA-System.

Bei dem IMA-System handelt es sich um das Integrated Motor Assist-System. Honda betonte, dass von dem Rückruf ausschließlich die Civic Hybrid Fahrzeuge betroffen sind, die dem Modelljahr 2006 zugesprochen werden müssen. Die betroffenen Autos wurden in der Zeit vom 9. Juni 2005 bis 11. Januar 2006 gebaut. Durch den Defekt im IMA-System kann es zu einem Kurzschluss kommen. Dieser führt wiederum zu einer Beschädigung in der Hauptsicherung. Infolge dessen kann der Motor während der Fahrt ausgehen. Honda erklärte, dass in der Werkstatt der Spannungswandler, der sich im IMA-System befindet, ausgetauscht wird. Für den Werkstattbesuch kalkuliert der Hersteller eine reine Arbeitszeit von einer Stunde ein. Mit dem erneuten Rückruf sorgt Honda einmal mehr für Aufmerksamkeit. Doch die Japaner sind nicht die einzigen, die mit einer solchen Aktion kämpfen.

Nissan mit großer Rückrufaktion

4. März 2010 Keine Kommentare

Nissan Murano by wiki, Matêj Bat'haUnd die nächste Rückrufaktion… Es scheint so als wäre momentan die Autoindustrie nicht nur in Sachen Absatz am Schwächeln, sondern auch in Sachen Technik. Denn nach Toyota und Honda muss nun auch der nächste Autobauer diverse Modelle in die Werkstatt zurückrufen.

Weltweit bittet Nissan rund 540.000 Fahrzeuge zu einer kleinen Korrektur. Bisher seien, laut Nissan selbst, durch die Defekte noch keine Unfälle verursacht worden, jedoch sollten die Besitzer das Ganze auch nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Zu möglichen Problemen mit der Bremse kann es bei den Modellen Armada, Titan, Quest und Infiniti QX56, die zwischen 2008 und 2009 hergestellt wurden, kommen. Fehler in der Tankanzeige wurden bei den Modellen Armada, Titan, Pathfinder, Frontier, Xterra und Infiniti QX56 aus den Jahren zwischen 2005 und 2008 festgestellt.

Am meisten Fahrzeuge werden wohl in den USA zurückgerufen werden müssen, da hier diese Modelle überwiegend angeboten wurden.

Categories: Allgemein Tags: , , ,