Archiv

Artikel Tagged ‘KFZ-Versicherung’

Wann am besten die Autoversicherung wechseln?

12. August 2016 Keine Kommentare

Renault Scenic xMOD

Renault Scenic xMOD

Jedes Jahr im Herbst laden die Anbieter zu einem Vergleich der Kfz Versicherung ein, um neue Kunden zu gewinnen. Die meisten Kunden wechseln den Anbieter der Kfz Versicherung, da es bei den Autoversicherungen enorme Unterschiede in Preis und Leistung gibt. Alle Personen, die einen Wechsel Ihrer Kfz-Versicherung planen, sollten unbedingt einen Preisvergleich durchführen. Dann muss eine Entscheidung getroffen werden, welche Leistungen und welchen Umfang die neue Versicherung anbieten soll. Zudem müssen Sie auch auswählen, ob Sie eine Kfz-Haftpflichtversicherung oder einen Komplett-Schutz haben möchten und gerade für Fahranfänger gibt es Einiges zu beachten. Auch wer in Gebieten wohnt, die von Überschwemmungen betroffen sein könnten, sollte sich erkundigen ob diese Schäden von der KfZ-Versicherung übernommen werden.

Wie kann ich die Versi­che­rung ­wechseln?
Der Wechsel ist ganz einfach. Es gilt nur zu beachten, dass der 30.11 eines jedes Jahres der Kündigungs-Stichtag ist. Bis zu diesem Datum, muss bei dem bisherigen Versicherer eine schriftliche Kündigung zugestellt durch die Post oder per Fax eingegangen sein. Wegen dieses Stichtags verschicken einige Anbieter die Beitragsrechnung bewusst erst sehr spät, damit dem Kunden ein Beitragsvergleich erschwert wird und dieser nicht zu einem anderen Anbieter wechselt.

Haben Sie Ihren Vertrag fristgerecht schriftlich gekündigt, ist dieser am 01.01. um 0:00 Uhr zu Ende. Wichtig ist, bis zu diesem Zeitpunkt brauchen Sie unbedingt einen neuen Vertrag. Aus diesem Grund sollten Sie sich bereits eine geräumige Zeit vor dem Stichtag umsehen, um nicht unter Zeitdruck zu geraten. Kündigen Sie rechtzeitig, hat auch der Versicherer genügend Spielraum Ihnen eventuell ein preiswerteres Angebot zu machen und Sie sparen sich vielleicht einen Wechsel.

Was ist noch wichtig?
Ist die Kündigung rechtzeitig eingetroffen, bestätigt Ihnen diese ihr bisheriger Versicherer. Darüber hinaus bekommt die Zulassungs­behörde die Information, dass der Versicherungsschutz zum Ende des Jahres beendet ist. Der neue Versicherer informiert nach erfolgtem Vertragsabschluss die Behörde über die Übernahme des Versicherungsschutzes.
Ihr bisheriger Schadenfreiheitsrabatt wird vom alten Anbieter an den neuen Versicherer automatisch weitergegeben.

Wichtige Punkte
Achten Sie darauf einen durchgängigen Versicherungsschutz zu haben. Denn, ist Ihre alte Versicherung erstmal gekündigt, ist mit dem Kündigungstermin kein Versicherungsschutz mehr vorhanden. Haben Sie dann noch keine neue Kfz-Versicherung abgeschlossen, dürfen Sie Ihren Pkw nicht nutzen, denn das Fahren ohne Versicherungsschutz ist gesetzlich verboten. Bevor Sie kündigen, achten Sie darauf, dass Sie vom neuen Kfz-Versicherer schon eine Police bestätigt bekommen haben.

Jetzt die KfZ-Versicherung wechseln

16. Oktober 2010 1 Kommentar

Der Auto Versicherungsrechner im Internet sollte immer dann aufgesucht werden, wenn das Thema Autoversicherung aktuell wird. Und es ist tatsächlich schon wieder so weit, denn bis zum 30.11. eines Jahres muss man seine bestehende Autoversicherung kündigen, um dann im Folgejahr von günstigeren Tarifen profitieren zu können.

Der Autoversicherungsrechner sorgt dafür, dass jeder Autofahrer sein Fahrzeug enorm günstig versichern kann. Man kann zu dem Auto Versicherungsrechner auch Tarifvergleich sagen, denn genau dies tut er. Der Rechner beschäftigt sich mit den Tarifen der verschiedenen Autoversicherungen, er wird kostenlos angeboten und dauert nur wenige Minuten.

Der Nutzer kann nach nur wenigen Angaben, darunter auch der gewünschte Versicherungsschutz für sein Fahrzeug, einige Anbieter für die Autoversicherung einsehen. Die günstigsten Versicherungen werden an erste Stelle präsentiert und mit nur einem Klick gelangt der Nutzer auf die Webseite der Versicherungsgesellschaft. Dort kann er sich weitere Informationen holen oder gleich die Versicherung abschließen.

Zwar könnte man auch selbst alle Autoversicherungen miteinander vergleichen, dies wäre aber ein erheblicher Zeitaufwand. Diesen kann man zum Glück mit dem Auto Versicherungsrechner sparen, den man rund um die Uhr nutzen darf. Leichter kann man kein Geld sparen!

Diese Vergleichsrechner gibt es im Übrigen nicht nur für Versicherungen, sondern auch für alle anderen Möglichen Arten von Tarifen und Finanzprodukten. So kann man beim nächsten Autokauf ruhig auch einmal vorab den Autofinanzierungsrechner bemühen, um dann flexibler bei den Verhandlungen im Autohaus zu sein.

Auch nach dem 30. November darf die Autoversicherung gekündigt werden

4. Mai 2010 1 Kommentar

Der 30. November ist nun leider verstrichen und der Zeitdruck in Hinblick auf die Kündigung der Kfz-Versicherung ist für viele Versicherte nun abgehakt.

Doch was viele Versicherte nicht wissen ist, dass die eigene Police auch nach dem 30. November noch gekündigt werden darf. Allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen.
So darf die Police nur dann gekündigt werden, wenn sie dem Versicherungsnehmer im neuen Jahr mehr Geld kostet. Kommt es zu einer Beitragserhöhung durch den Versicherer dürfen Verbraucher die Police innerhalb von einem Monat kündigen. Das Versicherungsgesetz behält den Menschen dieses Recht vor.

Vor allem Bestandskunden haben so die Möglichkeit den teuren Tarifen zu entkommen, denn während sich die Versicherungen mit den Neukunden auseinandersetzen, bleiben diese in der Regel schlichtweg im Regen stehen. Die Versicherungen liefern sich um die Neukunden ein hartes Rennen und agieren in Sachen Werbung immer aggressiver, die Bestandskunden hingegen müssen sich oft über die Beitragserhöhungen ärgern.
Achten Sie auch darauf, daß Ihr Versicherungsvermittler vielleicht nur verschiedene Tarife ein- und derselben Versicheurngsgesellschaft anbietet, wie z.B. Allianz oder DEVK – günstige Angebote von Direktversicherern wie der Ergo Direkt Versicherung, können Sie so leicht übersehen.

Deswegen sollten Sie regelmäßig über einen Versicherungsvergleich Ihre Versicherungstarife überprüfen und im Zweifelsfall vorsorglich kündigen, damit Sie die Termine zum Jahresende nicht verpassen.

Autokauf und KFZ-Versicherung

19. Oktober 2009 Keine Kommentare

Der Autokauf wird in der Regel lange vorbereitet, denn es gilt das beste Angebot einzuholen. Nach erfolgreicher Suche kann das Fahrzeug der Bedürfnisse entsprechend in Empfang genommen werden.
Mittlerweile gibt es jedoch eine Vielzahl von Möglichkeiten für den Autokauf. Der klassische Neuwagenkauf beim Händler kann ebenso über einen Vermittler geschehen. Das Einsparpotenzial ist auf den ersten Blick meist größer, da die Vermittler mit nicht vorhandenen Mietkosten punkten können. Doch auch die meisten Vertragshändler lassen sich auf den gewünschten Preis ein, in Verbindung mit besserem Service. Der Kauf eines Jahreswagens oder jungen Gebrauchten ist in der Regel mit wenig Risiko verbunden, denn schließlich kauft man ein Fahrzeug mit Herstellergarantie oder zusätzlicher Händlergarantie. Dem Fahrzeugkäufer entsteht somit ein sehr geringes Risiko.
Nach wie vor umstritten ist der Kauf eines Gebrauchtwagens von einem privaten Anbieter. Der Autokauf erfolgt schließlich ohne Garantie und die meisten Schäden werden entsprechend vertuscht. Dennoch kann man auch beim Kauf von Privat ein gepflegtes Schnäppchen ergattern.
Den Kauf eines Fahrzeugs über einen privaten Verkäufer grundlegend schlecht zu reden, ist falsch, nichtsdestotrotz gibt es leider genügend dubiose Händler, die die Ahnungslosigkeit ihrer Kunden ausnutzen. Entsprechend werden Unfallwagen mit einer provisorischen Reparatur wieder hergerichtet und für zu viel Geld an einen armen Käufer verkauft.

Hat man schließlich seinen Traumwagen gefunden, so muss man sich um die passende KFZ-Versicherung kümmern. Im Internet tummeln sich viele Direktanbieter, die keine Filialen betreiben. Selbst große und bekannte Versicherungsunternehmen haben gesonderte Direktversicherungen. Zwar ist der Name auf der Police gleich oder mit einem kleinen Zusatz versehen, die Leistungen unterscheiden sich jedoch grundlegend. Des Weiteren sind diese Tochtergesellschaften auch als eigenständiges Unternehmen zu betrachten. Wer einen Wagen mit geringem materiellem Wert gekauft hat, kann möglicherweise auf eine Kasko Versicherung verzichten. Meist kostet eine Teilkaskoversicherung nicht bedeutend mehr und deckt den Großteil der Schäden ab.
Ein Versicherungswechsel ist für einen Fahrzeughalter immer zum 1. Januar eines Jahres möglich. Allerdings muss die KFZ-Versicherung spätestens zum 30.11. des vergangenen Jahres gekündigt werden. Beim Fahrzeugwechsel und einer Preiserhöhung seitens der KFZ-Versicherung gilt ein Sonderkündigungsrecht, welches einen sofortigen Wechsel ermöglicht.
Damit das Versichern des Fahrzeugs nicht allzu sehr auf die finanziellen Reserven schlägt, sollte man eventuell schauen, ob man das Fahrzeug als Zweitwagen versichern kann. Alle Versicherungen bieten solch eine Option an. Vorraussetzung ist jedoch, dass bereits eine weitere Fahrzeugversicherung besteht. Eine Zweitwagenversicherung über ein Familienmitglied oder einen Bekannten ist dagegen kein Problem.