Archiv

Artikel Tagged ‘Renault’

Der neue Renault Scenic

25. Oktober 2013 Keine Kommentare

Renault Scenic xMOD

Renault Scenic xMOD

Der Hersteller Renault hat sein Modell Scenic überarbeitet und erweitert seine Reihe um eine Crossover Variante namens „Xmod“.

Die Neuerungen beim Renault Scenic fallen optisch gesehen recht bescheiden aus, wie man auch in der Modellübersicht auf Mobile.de sehen kann. Der Kühlergrill wurde dem neuen Familiengesicht angepasst, ansonsten bleibt die übrige Optik unverändert. Doch beim neuen Modell gibt es das „R-Link“ Infotainment, welches bereits im Clio erhältlich ist.
Neuerungen gibt es allerdings bei den Motoren, die eine deutliche Effizienzsteigerung bekommen haben. So verbraucht zum Beispiel der Energy TCe mit 130 PS anstatt 7,3 Liter Benzin auf 100 km, nun nur noch 6,2 Liter. Die Fahrleistungen sind dagegen unverändert.

Mit der neuen „Xmod“ Variante, möchte der Hersteller am Boom für leichte Geländefahrzeuge teilhaben. Die Ausrichtung dieses Modells ähnelt stark dem RX4, da dieser über eine erhöhte Bodenfreiheit verfügt. Außerdem besitzt er ganz eigenständige Stoßfänger und zudem geänderte Seitenschutzleisten. Die beiden angebotenen Benzinmotoren leisten 110 und 115 PS. Als Dieselvariante ist eine 110 PS Version vorgesehen.
Mit dem neuen System „Extended Grip“ ist auch ein problemloses vorankommen auf Matsch, Sand und Schnee möglich. Mit Hilfe eines Reglers von der Mittelkonsole aus, ist der Fahrer in der Lage die drei Programme (Normal, Gelände und Expert) zu wählen. Die Elektronik greift dabei unterschiedlich stark in das Brems- und Motormanagement ein. Eine Allradversion wird es allerdings definitiv nicht geben.

Für Modelle der Bose Edition kann zusätzlich ein „Xmod Line Paket“ geordert werden. Dazu gehört ein abgeflachtes Lenkrad, ein Aluminium Schaltknauf, Alu Pedalen, sowie verschiedene Dekor Elemente. Zum gesteppten Sitzpolster ist außerdem ein Paket mit Leder-Alcantara bestellbar.

Categories: Neuwagen Tags: , ,

Deutscher Automobilmarkt weiterhin mit guter Entwicklung

6. November 2011 Keine Kommentare
VW Tiguan

VW Tiguan | © by flickr/ MSVG

Der deutsche Automobilmarkt kann den aktuellen Krisen trotzen und befindet sich auch weiterhin auf Erfolgsfahrt. Allerdings bestreitet der Markt diese mit gedrosseltem Tempo. Im Oktober hat die positive Entwicklung auf dem Automarkt in Deutschland deutlich an Geschwindigkeit verloren. Ungeachtet dessen steuert der Markt alles in allem auf einen neuen Rekordkurs zu. Nach Angaben von dem Importeursverband VDIK konnten im Oktober insgesamt 258.000 PKWs in Deutschland neu zugelassen werden. Damit erreichte der Markt im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Plus von knapp einem Prozent. Dies entspricht im Vergleich zum September 2011 einem deutlichen Rückgang. Im September belief sich das Plus gegenüber dem Vorjahr noch auf insgesamt 6 Prozent.

Der PKW-Markt liegt in Deutschland von Januar bis Ende Oktober weiter im Plus. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum 2,66 Millionen Neuzulassungen verzeichnet. Damit ergibt sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 9,8 Prozent. Wie das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg jüngst mitteilte, konnte im Oktober vor allem das Oberklassesegment deutlich zulegen. Es erreichte ein Wachstum von knapp 30 Prozent. Damit wird deutlich, dass von den Autokäufern in Deutschland auch weiterhin vor allem große Autos bevorzugt werden. Die deutschen Marken liegen mit Blick auf das laufende Jahr im Plus und es zeichnen sich auch schon Informationen zum Volkwagen Golf Absatz ab. Allerdings mussten die führenden Importmarken Renault und Dacia in diesem Jahr Einbußen hinnehmen. Ein deutliches Wachstum verzeichneten dagegen die beiden VW-Konzernmarken Skoda und Seat, sowie der Hersteller Hyundai.

Renault und Peugeot haben Rückzahlung von Staatshilfen beendet

1. Mai 2011 Keine Kommentare

Im Zuge der internationalen Wirtschaftskrise waren Renault und Peugeot auf Milliardenhilfen vom französischen Staat angewiesen. Nun haben sie alle Staatshilfen zurückgezahlt. In den vergangenen Tagen bestätigte das französische Finanzministerium, dass die letzten Raten von Peugeot und Renault eingegangen sind. Damit ist die Rückzahlung der Milliardenhilfen abgeschlossen. Berichten zufolge soll der französische Staat durch die Hilfen Zinseinnahmen in Höhe von 715 Millionen Euro erzielt haben. Peugeot und Renault konnten die Rückzahlungen damit früher abschließen als zunächst erwartet wurde. Im Jahr 2009 erhielten sie in Folge der Wirtschaftskrise gemeinsam Kredite mit einem Volumen von 6,2 Milliarden Euro. Die zinsgünstigen Kredite von Seiten der Regierung waren an mehrere Bedingungen geknüpft.

Demnach mussten sich Renault und Peugeot dazu verpflichten, dass sie in Frankreich keine Werke schließen. Zudem haben sie sich dazu verpflichtet, sämtliche Stellenstreichungen zu vermeiden. Mit den Verpflichtungen gelang es der französischen Regierung den Standort Frankreich zu erhalten. Zudem konnten Hunderttausende Arbeitsplätze erhalten werden. Doch die Maßnahmen der Regierung stießen insbesondere in Osteuropa auf massive Kritik. Schon im Herbst 2010 begannen Peugeot und Renault damit die Staatshilfen zurückzuzahlen. Damit konnte die Rückzahlung schneller begonnen werden als zunächst angenommen wurde. Beide Autobauer erzielten bereits im ersten Halbjahr 2010 wieder deutliche Gewinne. Hingegen mussten sie 2009 mit hohen Verlusten abschließen.

Renault statt Espace mit hochwertigen Komfortdetails aus

12. Dezember 2010 Keine Kommentare

Renault hat abermals bei seiner Großraumlimousine Espace Hand angelegt. Damit dürfen sich Käufer der Limousine ab sofort auf neue Komfortdetails freuen. Bereits in der Einstiegsversion, die sich mit dem Espace Celsium präsentiert, zeigt sich der französische Autobauer von einer überraschend großzügigen Seite. So bietet die Basisvariante ab sofort das Navigationssystem Carminat TomTom. Es überzeugt vor allem durch die praktische Handhabung, die durch einen ergonomisch positionierten Joystick in der Mittelkonsole überzeugen kann. Das System sorgt mit einem 16:9 Fachbildschirm für eine brillante Darstellung. Kunden, die sich für den Espace Intitiale entscheiden, bekommen zudem ohne Aufpreis umfangreiches Europa-Kartenmaterial.

Zu den weiteren Komfortdetails gehört ein Hochwertiges 4×30-Watt-Soundsystem. Das Soundsystem verfügt mit der Bluetooth-Freisprecheinrichtung über ein attraktives Detail. Daneben bietet das System eine MP3-Funktion. Zu den weiteren Neuheiten der Limousine gehört die schmutzabweisende, dunkle Stoff-Leder-Polsterung, die von Renault mit einer Teflon-Beschichtung versehen wurde. Doch nicht nur der Innenbereich der Großraumlimousine kann begeistern. Auch das Äußere des Espace kann sich sehen lassen. Markant gestalten sich die Scheinwerfer, die von Renault serienmäßig mit einem LED-Tagfahrlicht ausgestattet wurden. Bereits auf den ersten Blick stechen die zahlreichen in schwarz lackierten Karosserieelemente hervor, die besonders edel wirken. Für zusätzliche Akzente sorgen die Dachgalerie in Wagenfarbe und die stark getönten Scheiben. Aber auch die getönten Leichtmetallfelgen können sich sehen lassen.

VERY GOOD TRIP

9. Juli 2010 Keine Kommentare

logo_bleu [Trigami-Anzeige] Was für ein Abenteuer! Auf den Straßen Europas sind derzeit 8 Teams unterwegs, die in den neuen Renault Mégane Coupé Cabriolet und im Renault Wind die Fahrt genießen – das ist der VERY GOOD TRIP von Renault. Derweil können alle Anderen Renaultbegeisterten die Teams via Internet unterstützen.

Bild1_okWie das funktioniert? Während die Teams verschiedene Aufgaben bewältigen, von denen sie selbst wohl kaum geträumt haben, wählen die Internetnutzer das Siegerteam aus. Mit dabei sind Bari und Roma für Italien, Rob und Denise für die Niederlande, Ana und Manu für Spanien, das Team X Berg für Deutschland, Neil und Karen für Groß Britannien, die Bros Brothers für Frankreich, Les Malbarés für die Schweiz und nicht zuletzt Les Sisters für Belgien.

Für wen man letztendlich stimmt, bleibt natürlich jedem selbst überlassen, doch vorher sollte man auch einen Link ins aktuelle Programm werfen. Zusätzlich zu Abstimmung gibt es auch eine eigene Fanseite


TeamX-Berg-Deutschland Links zu sehen ist das Team „X Berg“, welches für Deutschland an den Start geht. Im Video oben erhält man zudem einen sehr sympathischen Eindruck von den beiden Herren, die für die BRD die Straßen unsicher machen 🙂

Wer sich auf der Webseite anmeldet, kann jederzeit nachsehen, wie es dem Lieblingsteam (und natürlich auch den anderen) gerade so ergeht.
Und am 12. Juli gibt es dann eine Sondersendung „Schlüsselübergabe“ online!! Jeder hat dann die Möglichkeit, den Sieg des Gewinnerteams live mitzuerleben! Also wenn sich diese Aktion nicht schon wegen der tollen Autos lohnt, dann doch wegen der Spannung, die der VERY GOOD TRIP von Renault mit sich bringt. Jetzt zum Abenteuer