Archiv

Artikel Tagged ‘Werkstatt’

Preise vergleichen bei Autoersatzteilen

9. Februar 2013 Keine Kommentare

cc by flickr/ matze_ott

Das Autofahren ist für viele Autofahrer heute kein großes Vergnügen mehr, denn die Kosten für den Wagen können schnell anwachsen. Neben Versicherung, Steuern und Sprit kostet so ein Auto auch einiges für Reparaturen und Ersatzteile. Zum Glück gibt es aber wie in fast allen Lebenslagen auch beim Thema Autoersatzteile Möglichkeiten, Geld beim Einkauf zu sparen. Dafür lohnt ein Blick ins Internet.

Der Deutschen liebstes Kind
„Der Deutschen liebstes Kind ist ihr Auto“, hört man seit eh und je. Doch dieser Spruch hat sich eigentlich überholt, glaubt man den Aussagen vieler Experten für Autos und Fahrsicherheit. Wer viel Geld hat, kümmert sich demnach nach wie vor gut um den eigenen Wagen. Autofahrer mit wenig Geld dagegen, geben oftmals nicht viel für Wartung und Pflege des eigenen Autos aus. Das kann sich schnell als folgenschwerer Fehler erweisen, wenn wichtige Teile nicht erneuert werden und dadurch die Unfallgefahr steigt.

Wo findet man günstige Autoersatzteile?
Seit eh und je besteht die Möglichkeit, sich günstigere Autoersatzteile im Handel zu besorgen. Dafür gehen Sie einfach nicht zum Vertragshändler, sondern zu einem Ersatzteilhandel, der Ihnen Autoersatzteile von anderen Anbietern verkauft. Daneben gibt es zum Teil auch die Möglichkeit, gebrauchte Teile zu kaufen. Hierbei wird manchem Autofahrer aber doch mulmig. Wenn Sie nicht schachern möchten und trotzdem gute Autoersatzteile haben wollen, dann sollten Sie sich auf den Weg ins Internet aufmachen. Hier gibt es einen Shop für Ersatzteile, in dem Sie günstig bestellen können.

Autoersatzteile günstig kaufen
Um Ihre Autoersatzteile günstiger als vielerorts zu bekommen, sollten Sie sich an einen Shop im Internet wenden, der Ihnen die Teile schnell liefern kann. Das ist zum Beispiel bei AutoTeileDirekt (siehe Link auf AutoTeileDirekt.de) der Fall. Der Anbieter verspricht bei Verfügbarkeit der gewünschten Teile eine schnelle Lieferung. So können Sie mit der Reparatur schon bald anfangen. Dazu bestellen Sie entweder nach erfolgter Suche aus der Ersatzteilliste der Fahrzeuge oder Sie geben einfach Ihre Schlüsselnummern aus dem Fahrzeugschein ein. Haben Sie damit Schwierigkeiten, können Sie genau so wie bei einem Händler vor Ort auch einfach anrufen und sich von der Kundenhotline helfen lassen. Die Lieferung ist ab einem bestimmten Bestellwert kostenlos und die Zahlungsarten, die AutoTeileDirekt anbietet, sind zahlreich.

Categories: Autoteile Tags: ,

Die Opel Service Komplettpreis-Offensive

14. Januar 2013 Keine Kommentare

Sponsored Post

Mit der Opel Service Komplettpreis-Offensive bieten teilnehmende Opel Service Partner ab sofort mehr als 1.000 Komplettpreis-Angebote für ausgewählte Opel Modelle der Modelljahre 1993 bis 2008 mit Tiefpreisgarantie an. Ob nun Bremsencheck oder neue Stoßdämpfer, der Opel Service bringt Fahrzeuge zu fairen Konditionen wieder auf Vordermann. Da es sich hierbei um Komplettpreise handelt, ist die Montage jeweils mit im Preis inbegriffen.

Und sollte es doch mal dazu kommen, dass Teile der Tiefpreisangebote inklusive Montage woanders günstiger zu finden sind, wird Ihnen derselbe Preis von Ihren teilnehmenden Opel Service Partner angeboten. Wie tief die Preise von Opel gehen können, zeigt auf witzige Art und Weise folgender Spot:


Weitere Informationen zur Opel Service Komplettpreis-Offensive und aktuelle Tiefpreisangebote sind unter https://www.myopelservice.com/DE zu finden.

Categories: Autoteile Tags: , ,

Immer mehr Werkstätte punkten mit Rabattaktionen

8. März 2012 Keine Kommentare

cc by www.geograph.co.uk

Damit ein Kraftfahrzeug immer reibungslos läuft, müssen in regelmäßigen Abständen gewisse Serviceleistungen durchgeführt werden. Da viele Kunden mehr und mehr von diesen Leistungen in Eigenarbeit erledigen, lassen sich die Werkstätten etwas einfallen, um die Kunden wieder zurückzugewinnen. Eine immer beliebter werdende Aktion der Werkstätten besteht in der Verteilung von Gutscheinen. So kann man gerade die immer wiederkehrenden Servicedienste, wie etwa die TÜV-Untersuchung oder der Ölwechsel, ganz bequem mit einem Gutschein bezahlen. Zwar werden durch einen solchen Bon zumeist nicht die vollen Kosten übernommen, aber man erhält so zumindest einen gehörigen Rabatt. Portale wie Groupon oder Dailydeal bieten in letzter Zeit oft Angebote für reduzierte Serviceangebote der Werkstätten an, welche von Autobesitzern häufig genutzt werden müssen. So kann man beispielsweise Ölwechsel, TÜV und Reifenwechsel mit bis zu 60% Rabatt bekommen.

Solche Aktionen werden von den Kunden sehr gut angenommen, da heute niemand mehr etwas zu verschenken hat. Durch die vielen kleinen Finanzkrisen in der letzten Zeit sind die Menschen nicht mehr so freigiebig und mehr aufs Sparen bedacht. Da trifft es sich gut, wenn man die laufenden Kosten für den Betrieb eines Autos senken kann, weil man einen Rabatt für die Serviceleistungen erhält. So sichert sich der Kunde einen günstigen Preis und die Werkstatt die Gunst der Kunden. Auf diese Weise wird beiden geholfen und jeder ist am Ende zufrieden. Doch wie wird der Kunde überhaupt aufmerksam auf solche Rabattaktionen?

Die meisten Werkstätten bedienen sich heute gleich zweier Medien, um eine Rabattaktion der Öffentlichkeit mitzuteilen. So wird bei vielen die klassische Methode mit einem Werbeflyer verwendet, die ganz einfach als Prospektbeilage der Tageszeitung vertrieben werden. Die andere Variante geschieht über das Internet. In der heutigen Zeit betreiben die meisten Werkstätten auch eine eigene Webseite, auf der sie ihre Kunden über solche Aktionen informieren. Hier kann man sich dann auch meist den entsprechenden Gutschein downloaden und dann ausdrucken, damit man bei der Rabattaktion auch nur den rabattierten Preis für die Serviceleistung bezahlen muss. Manches Mal werden auch Anzeigen in einer Zeitung geschaltet, die auf eine Rabattaktion der Werkstatt hinweisen soll. In jedem Fall kann man behaupten, wer mit offenen Augen und Ohren unterwegs ist, dem entgeht eine Rabattaktion nicht.

Rabattsuche im Internet: TÜV Gutscheine, Führerschein-Rabatt, etc.

1. März 2012 Keine Kommentare

cc by flickr/ Pink Dispatcher

Hunderte von Autoportalen, KVZ- Zubehör und sonstige Fahrzeug-/Führerscheinangebote sind im Internet verfügbar. Aber welcher von diesen Shops ist auch die Richtige für den Käufer?

Bei einem Durchnittseinkommen stellt sich diese Frage am ehesten. Man gibt sein Geld nicht gerne unnötig oder unüberlegt aus, deswegen nutzen seit vielen Jahren clevere und aktive Menschen Internet-Ratgeber oder auch Ersatzteile Ratgeber für Fahrzeuge. Ein in Frage kommender Shop braucht auch einen gerechten Käuferschutz und alle dazugehörigen fairen Konditionen gegenüber dem Käufer. Der Kunde ist immer noch König. Denn was nutzt einem der verlockende Rabatt oder die durchschlagend überzeugende Rede eines Autoverkäufers, wenn es mit dem Fahrzeug etwas nicht stimmt oder ein paar Kilometer weiter einen anderen Anbieter gibt, der dasselbe Teil in einer noch geringeren Preisklasse anbietet.

Schlau muss man sein – deswegen sollte man zuerst immer einen Tarifcheck zwischen den verschiedenen Autohäusern detalliert durchführen lassen, um nicht ungewollt den doppelten Preis von dem bezahlen zu müssen, den man eigentlich bezahlen muss. Man sollte primär nach einem guten Autoportal/Anbieter suchen und sich Konditionen und Preise sehr gut ansehen. Sehen und Fragen kostet Nichts! Überteuerte Fehlkäufe lassen sich so umgehen. Das Gleiche gilt für KFZ- Rabatte wie TÜV oder Fahrschulen. Man macht sich am besten eine übersichtliche Liste der in Frage kommenden Angebote, nachdem der Tarifcheck durchgeführt wurde. Man sollte nicht auf die sinnvollen Ratgeber des Internet verzichten. Gerade auch Rabattanbieter wie Groupon, Dailydeal und Co. haben oftmals interessante und sehr günstige Angebote mit bis zu 75% Rabatt. Allerdings sollte man sich auch hier vor dem Kauf eines Wertgutscheines auf der Webseite des betreffenden Anbieters informieren, an welche Konditionen und Bedingungen die Rabatte geknüpft sind, denn auch hier kann man leider oft böse Überraschungen erleben und zahlt letztendlich sogar noch mehr als bei der Werkstatt um die Ecke.

Und zu guter Letzt: Warum nicht auch mal bei Freunden und Bekannten horchen und nachfragen, welche Werkstatt diese nutzen. Manchmal tun sich durch diese Mundpropaganda nämlich noch weitaus günstigere Angebote auf, von denen man sonst nichts erfahren würde da die kleine Familienwerkstatt zwei Strassen weiter nicht einmal eine Webseite besitzt. Man sieht also, die Möglichkeiten Geld zu sparen sind vielfältig, man muss sie nur nutzen.

Autos während der Öffnungszeiten in die Werkstatt bringen

29. August 2010 Keine Kommentare

Jeden Autofahrer ereilt irgendwann das Schicksal, dass das eigene Auto in die Werkstatt gebracht werden muss. Üblicherweise wird der Deutschen liebstes Kind dann nach den Öffnungszeiten auf dem Hof der Werkstatt abgestellt, also dann, wenn die Tore schon längst verschlossen sind. Doch genau das sollten Autofahrer vermeiden. Hat die Werkstatt bereits geschlossen, ist in der Regel niemand vor Ort, um das Fahrzeug anzunehmen. Damit das Auto nicht samt Schlüssel auf dem Hof abgestellt werden muss, werfen die meisten Verbraucher diesen in den Briefkasten. Aber genau das kann den Autobesitzer den Versicherungsschutz kosten.

So erklärte die R+V Versicherung, dass Autofahrer in diesem Fall grob fahrlässig handeln. Entsteht ein Schaden an dem Fahrzeug oder wird dieses gestohlen, ist die Versicherung aufgrund der fahrlässigen Handlung nicht dazu verpflichtet, den kompletten Schaden zu übernehmen. Viele Versicherer tragen unter diesen Umständen den Schaden nur anteilig, der Rest muss durch den Halter bestritten werden. Gerade bei Neuwagen oder jungen Gebrauchten ist der finanzielle Schaden, der durch einen Diebstahl entsteht, hoch.

Die R+V Versicherung erklärte, dass immer damit gerechnet werden muss, dass ein Briefkasten aufgebrochen wird. Wenn sich der Schlüssel in diesem befindet, haben Diebe ein leichtes Spiel und können ohne Probleme mit dem Auto vom Hof verschwinden. Aus diesem Grund sollten Autofahrer darauf achten, dass sie das Auto immer während der Öffnungszeiten in der Werkstatt abgeben oder mit den Mitarbeitern einen individuellen Termin vereinbaren. Das Risiko des Diebstahls ist nur dann geringer, wenn der Briefkasten direkt in die Wand einmontiert ist. Da er dann in der Regel ausreichend gesichert ist, kommt die Versicherung meist auch für einen eventuellen Schaden auf.