Archiv

Artikel Tagged ‘Winterreifen’

Winterreifen/Sommerreifen – So sollten sie bei Nichtbenutzung gelagert/gepflegt werden

12. Januar 2013 Keine Kommentare

cc by flickr / gmeurope

Im Winter Winterreifen, im Sommer Sommerreifen, das ist nicht nur inzwischen gesetzlich vorgeschrieben, sondern dient auch der eigenen Sicherheit. Doch der Wechsel der Reifen bedeutet auch, dass die jeweils nicht montierten Reifen aufbewahrt werden müssen. Dazu gehört selbstverständlich eine optimale Lagerung und Pflege. In diesem Reifen-Onlineshop gibt es entsprechende Produkte.
Reifen sind nicht nur teuer sondern auch sensibel.

Dort wo sie gelagert werden darf es nicht feucht sein, sie lieben es indes mäßig belüftet, kühl oder dunkel. Empfindlich ist vor allem der Reifengummi. Gummi altert durch Wärme und Luft schneller und auch Berührungen mit Benzin, Öl, Lösungsmittel oder Fett mögen Reifen nicht. Reifen stellen den Kontakt zur Straße her und zählen somit zu einem wichtigen Sicherheitselement des Fahrzeugs. Ein pfleglicher Umgang und ideale Lagerung sind deshalb dringend angeraten.

Vor dem Reifenwechsel sollten die Reifen mit Kreide beschriftet werden und zwar an welcher Position sie am Fahrzeug befestig waren, beispielsweise VR für vorne recht oder VL für vorne links. In der nächsten Reifensaison sollten diese dann Achsweise von hinten nach vorne und umgekehrt angebracht werden, dass verlängert die Haltbarkeit des Reifens. Die Lagerung der Reifen erfolgt am besten stehend. Räder mit Felgen sollen allerdings nicht direkt auf dem Boden stehen. Zum Einlagern der Reifen gibt es spezielle Hacken, aber auch Felgenbäume. Diese Haken lassen sich an der Keller- oder Garagenwand montieren und die Reifen können dort aufgehängt werden. Reifen sollten keinesfalls übereinander gestapelt werden. Wird ein Felgenbaum verwendet, muss zwischen den einzelnen Reifen ein Abstandshalter vorhanden sein. Reifen ohne Felgen müssen aufrecht stehend und nicht hängend oder liegend aufbewahrt werden.
Vor der Einlagerung müssen Reifen und eventuell vorhandene Felgen gereinigt werden, das heißt Steinchen oder sonstige Verschmutzungen auf dem Reifen müssen entfernt werden. Felgen sollten zusätzlich mit einem speziellen Felgenspray gereinigt und gepflegt werden. Trockene und gereinigte Reifen können auch in einer eigenen Aufbewahrungstasche gelagert werden.

Gebrauchtwagenkauf im Winter

29. Februar 2012 Keine Kommentare

cc by flickr/ Luciano Meirelles

Wer auf dem Weg zu seinem Traumauto irgendwann feststellt, dass das Budget zum Kauf eines Neuwagens nicht mehr reicht, der kann mit dem Kauf eines Gebrauchtwagens dennoch ans Ziel kommen und sich seinen Traum verwirklichen. Gebrauchtwagen bieten die Möglichkeit, tolle Autos zu einem tollen Preis zu erstehen. Gerade jetzt im Winter sollte man beim Gebrauchtwagenkauf jedoch einige Dinge beachten, schließlich möchte man bei diesen extremen Temperaturen und schwierigen Straßenverhältnissen keine bösen Überraschungen erleben. Günstige Autos kaufen ist das eine – es ist jedoch auch extrem wichtig, dass der Gebrauchtwagen winterfest ist und sicher durch die kalten Monate kommt.

Gute Isolierung und Reifen besonders wichtig

Im Winter kommt es vor allem in erster Linie auf die Reifen an. Gute Winterreifen bieten optimalen Grip auch bei Schnee, Matsch und Glätte – höchst wichtig, möchte man in den kalten Monaten nicht Gefahr laufen, ins Schleudern zu geraten oder sogar einen Unfall zu riskieren.
Auch die Isolierung des Fahrzeuges ist wichtig, schließlich möchte man nicht durch mangelnde oder poröse Isolierungen plötzlich bei hohen Geschwindigkeiten den Wind im Fahrzeuginneren zu spüren bekommen oder trotz aufgedrehter Heizung im Wagen frieren.

Gebrauchtwagen im Internet kaufen

Über das Internet kommt man in der Regel besonders günstig an schöne und vor allem nach wie vor hochwertige Gebrauchtwagen. Gebrauchtwagen von Autoda bieten den Vorteil, dass man Fahrzeuge mit einer geringen Laufleistung zu kleinen Preisen bekommt. So kann man sicher sein, einen guten Griff gemacht zu haben, der ohne gewisse altersbedingte Mängel daher kommt und vor allem winterfest ist. Es lohnt sich also, sich beim Autokauf möglicherweise für einen guten Gebrauchtwagen zu entscheiden, als einen Neuwagen zu nehmen der zwar schick aussieht, aber qualitativ möglicherweise nicht mithalten kann. Das Internet macht es möglich.

Worauf muss ich beim Winterreifenkauf achten?

7. Dezember 2011 Keine Kommentare

BMW Winterreifen

BMW Winterreifen - flickr/mroach

Der Winter kommt immer näher. Leider liegt in manchen Gebieten noch immer kein Schnee, aber trotzdem gilt die Winterreifenpflicht bei Autos schon. Viele Leute fragen sich von Jahr zu Jahr das Gleiche: Worauf muss ich beim Kauf von Winterreifen achten? Deshalb haben wir hier ein paar Winterreifentipps für Sie zusammen gestellt.

Viele Leute finden es sehr stressig, wenn man den richtigen Winterreifen aussuchen muss. Am besten kauft man den Winterreifen entweder in einem Geschäft, welches Autoreifen besitzt, oder direkt in der Werkstatt. Hier sollte man aber Preise vergleichen, bevor man sich auf die Suche nach den Winterreifen macht. Dies kann man am besten im Internet machen, denn hier kann man in voneinander unabhängigen Shops die Preise vergleichen. Wenn man denkt, dass man einen guten Reifen gefunden hat, sollte man zu einem Geschäft fahren, um den Reifen zu kaufen.

Hier sollet man aber auf einige Dinge achten. Dies ist z.B. die Marke des Reifens. Man sollte sich nicht von einem Mitarbeiter zu einem Reifen verleiten lassen. Am besten sieht man sich in Ruhe um, damit man den Kauf noch einmal überdenken kann. Hier ist es vorteilhaft, wenn man bei der einen Marke bleibt, die man in den letzten Jahren auch gekauft hat. Vorausgesetzt ist natürlich, dass man hier keine negativen Erfahrungen gemacht hat. Auch die Tiefe des Profils sollte man achten. Diese ist auch ausschlaggebend für das Fahrverhalten bei nasser oder eisiger Straße. Auch die Form des Profils ist wichtig. Dieses sollte so gestaltet sein, dass das Wasser an den Seiten wegspritzen kann, wenn man auf einer nassen Straße fährt.

Wenn man diese Dinge kontrolliert hat, und damit zufrieden ist, kann man den Reifen kaufen. Hier sollte man sich immer eine Rechnung oder einen Kassabeleg geben lassen, damit man den Reifen umtauschen kann, falls irgendwas nicht passen sollte. Die Reifen kann man selbst montieren, jedoch ist das nur möglich, wenn man hier Erfahrung hat. Falls man das nicht hat, sollte man die Reifen in einer Werkstatt wechseln lassen. Es kann auch sein, dass sie jemanden kennen, der den Reifenwechseln gratis oder günstig übernehmen kann. Dies wäre dann natürlich noch besser, da die Leute in der Werkstätte manchmal auch Sachen reparieren, die eigentlich noch gut waren.

Categories: Reifen Tags: ,

Winterreifen versus Allwetterreifen

22. Oktober 2011 1 Kommentar

Autoreifen - flickr.com/Addy Cameron-Huff

Winterreifen im Winter und Sommerreifen im Sommer. Dies gilt bei vielen Autofahrern, doch auch Ganzjahresreifen kommen für viele in Frage. Die Frage, ob die Allwetterreifen wirklich bei jedem Wetter die beste Fahrsicherheit bieten, ist vielen Autofahrern schon mal durch den Kopf gegangen.

In vielen Reifentests haben sich die Allwetterreifen immer wieder durch ihre gute Traktion und ihren Bremsweg im Schnee bewiesen und konnten durchaus mit vielen Topwinterreifen mithalten. Zudem ist die ständig lästige Umrüstung nicht mehr notwendig, wenn Allwetterreifen vorhanden sind. Die Frage, wann es sich lohnt, Allwetterreifen zu benutzen, ist ganz einfach. Bei Fahrzeugen, die wenig Jahreskilometer-Leistungen und einen Allradantrieb oder Frontantrieb besitzen, ist das Umrüsten auf Allwetterreifen sinnvoll, da diese Fahrzeuge im Schnee besser vorankommen. Jedoch sollte beachtet werden, dass das Fahrzeug nicht zu viel PS besitzt, da Allwetterreifen ab 120 PS nicht mehr richtig auf die Straße übertragbar sind und aus diesem Grund ein Winterreifen die bessere Alternative ist.

Es ist nicht schwer erkennbar, dass hochwertige, auf den Winter optimierte Winterreifen den Allwetterreifen weitaus überlegen sind. Doch hochqualitative Allwetterreifen können die lästige Umrüstung zum Winter und Sommer sparen und somit auch jede Menge Zeit und Geld. Vor allem bei vielen Fahrten mit Kleinwagen innerhalb der Stadt sind Allwetterreifen eine gute Alternative zu den Winterreifen, aber keinesfalls die Empfehlung für Sportwagen oder Limousinen. Allwetterreifen sind nicht für Fahrer gedacht, die oft außerhalb des städtischen Bereichs fahren und die Leistung ihres Autos zeitweise zu 100 Prozent auf Probe stellen. Auch Fahrer von PS starken Autos sollten lieber zu Winterreifen greifen.

Die passenden Reifen sind oftmals im Fachgeschäft zu finden – aber auch im Internet. Zudem kann das Bestellen über den Versandhandel oftmals günstiger sein und in vielen Fällen zusätzliche Leistungen enthalten.

Besonderheiten bei der Winter-Bereifung im Ausland

22. Oktober 2011 Keine Kommentare
Winterreifen

Winterreifen - flickr/Mike Babcock

In Deutschland gilt seit 2010 die Winterreifenpflicht. Doch auch im Ausland müssen Autofahrer mit Blick auf die Winter-Bereifung auf Besonderheiten achten. Dies gilt vor allem für deutsche Autofahrer, die sich für den Urlaub im Ausland entscheiden. In vielen benachbarten Reiseländern müssen Autofahrer in Deutschland entsprechende Ganz- und Winterjahresreifen aufziehen. Im europäischen Ausland wird die in Deutschland geltende Winterreifenpflicht gern als vorbildlich angesehen. Wie der ADAC erklärt hat, gibt es in Österreich keine generelle Winterreifenpflicht in den Wintermonaten. Allerdings müssen sowohl PKW als auch LKW bis zu 3,5 t zwischen dem 1. November und dem 15. April eines Jahres mit Winterreifen oder Schneeketten ausgerüstet sein, wenn winterliche Straßenverhältnisse herrschen.

Bei den Winterreifen wird in Österreich eine Mindestprofiltiefe von 4 mm vorgeschrieben. Eine generelle Winterreifenpflicht sucht man auch in der Schweiz vergebens. Kommt es aufgrund einer ungeeigneten Bereifung zu Verkehrsbehinderungen, können jedoch Geldbußen fällig werden. Wird bei winterlichen Straßen durch die Sommerreifen ein Unfall verursacht, kann dem Fahrer eine erhebliche Mithaftung zugesprochen werden. In Italien muss damit gerechnet werden, dass die Benutzung von Schneeketten oder Winterreifen zumindest für einzelne Strecken vorübergehend vorgeschrieben ist. Besonders oft trifft man in den Provinzen Mailand und Südtirol auf diesen Aspekt. Eine generelle Winterreifenpflicht vom 15. Oktober bis zum 15. April gilt im Aostatal. Auch in Frankreich muss zumindest teilweise damit gerechnet werden, dass die Benutzung von Winterreifen vorgeschrieben ist.